Username
Passwort
Passwort vergessen?
JETZT GRATIS Registrieren!

Archiv für Arbeiter und Angestellte

Mrz
3.

Das Gehalt stellt das Entgelt von Angestellten dar, welches monatlich für die Leistung der Arbeit vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer ausbezahlt wird. Das Gehalt ist in der Regel ein im Arbeitsvertrag festgelegter Betrag, der monatlich vergütet wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob Feiertage während des Abrechnungszeitraumes anfallen. Die Höhe des Gehaltes ist stets gleich. Um das Gehalt zu bekommen, sind die Arbeitnehmer dazu verpflichtet, die im Vertrag vereinbarten Arbeitsstunden aufzubringen, wobei anstelle von starren Arbeitszeiten heute vorwiegend gleitende Arbeitszeiten vereinbart werden. Ausschlaggebend für die Höhe des Gehaltes ist die vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit. Diese wird vielerorts durch so genannte Stempeluhren erfasst und betriebsintern verwaltet.

Jan
31.

Als Arbeitnehmer besteht die Möglichkeit, ein bestehendes, unbefristetes Arbeitsverhältnis aufzulösen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, außer im Dienstvertrag bestehen abweichende Regelungen. Damit eine Kündigung wirksam und gültig ist, müssen bestimmte Fristen, die so genannte Kündigungsfrist eingehalten werden. In der Regel kann ein Dienstverhältnis zum Monatsletzten gekündigt werden, wobei eine, meist je nach Vertrag vereinbarte, Kündigungsfrist beachtet werden muss. Ebenso gilt es, den Postweg zu berücksichtigen. Erst wenn der Arbeitgeber die Kündigung erhalten hat, beginnt die Kündigungsfrist zu laufen. Diese beträgt bei Angestellten in der Regel einen Monat, während bei Arbeitern/innen die genauen Kündigungsfristen grundsätzlich im Kollektivvertrag geregelt und festgelegt sind.

Jan
29.

Neben den unterschiedlichen beruflichen Tätigkeiten unterscheiden sich Arbeiter und Angestellte auch von der Versicherung her. Während Arbeiter in der Regel körperliche Tätigkeiten ausüben, wird bei Angestellten zum Großteil geistige Arbeit getätigt. Arbeiter erhalten für ihre Tätigkeit einen Lohn, Angestellten bekommen das Gehalt. Vom Gesetz her gibt es zwischen Angestellten und Arbeitern mittlerweile keine Unterschiede mehr, obwohl dies lange Zeit, vor allem während der Industrialisierung im vorigen Jahrhundert, der Fall war. Unterschiede bei der Sozialversicherung wurden ebenso aufgehoben wie bei der Rentenversicherung. Zum Einsatz kommt hier das Arbeitsvertragsrecht, mit welchem Arbeiter und Angestellte gleich gestellt werden.

Aug
12.

Um Personen, auch leitende Mitarbeiter, aus ihrer aktuellen Stellung oder ihrem Amt zu entlassen gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon stellt die Abberufungsverfügung dar. Eine Abberufungsverfügung darf nur von einer außenstehenden Behörde und nicht vom Arbeitgeber selbst gestellt werden. Mit der Abberufungsverfügung wird eine Person eines Institutes auf Anordnung der Aufsichtsbehörde entlassen. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, wobei häufig ein Fehlverhalten der Person als Ursache dafür angegeben wird. Eine Abberufungsverfügung kann auch ausgesprochen werden, wenn die fachliche Eignung der entlassenen Person in Frage gestellt oder angezweifelt wird. Die Abberufungsverfügung wird auch als dismissal order bezeichnet.

Jul
13.

Bei einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis treten der Bund, Länder, Gemeindeverbände oder Gemeinden als Arbeitgeber auf. Des Weiteren können auch andere juristische Personen des öffentlichen Rechts in öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse involviert sein. Auch Beamten, Angestellte und Arbeiter des öffentlichen Dienstes unterliegen den Regelungen des öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnisses. Das öffentlich-rechtliche Dienstverhältnis ist mit dem zivilrechtlichen Arbeitsverhältnis vergleichbar. Der Arbeitnehmer erhält aus dem Berufs-Rechtschutz und dem Arbeits-Rechtschutz einen Versicherungsschutz. Viele Versicherungsunternehmen gewähren gesonderte Tarife für diese Versicherungsnehmer. Im Vergleich zum Standardtarif werden für Arbeitnehmer eines öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnisses Beamtenrabatte gewährt. Kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern eines öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnisses, sind Verwaltungsbehörden und –gerichte die zuständigen Anlaufstellen.


Bei Problemen oder Fragen teilen Sie uns diese bitte HIER mit.
Copyright © 2008 - finon.info
alle Rechte vorbehalten.

Impressum
Finanzforum | Finanzblog | Finanzlexikon | Kredit |IBAN-Rechner | Kreditrechner | Währungsrechner | Versicherungen | Kreditkarten | Bausparen

Wichtiger Hinweis aus rechtlichen Gründen: Für die Informationen auf dieser Seite wird keine Haftung übernommen. Alle bereitgestellten Informationen sind ausschließlich Privatmeinungen der jeweiligen Autoren und können keines falls als Anregungen für bestimmte Handlungen verstanden werden.