Username
Passwort
Passwort vergessen?
JETZT GRATIS Registrieren!
Suchen
Buchstabe A Buchstabe B Buchstabe C Buchstabe D Buchstabe E Buchstabe F Buchstabe G Buchstabe H Buchstabe I Buchstabe J Buchstabe K Buchstabe L Buchstabe M Buchstabe N Buchstabe O Buchstabe P Buchstabe Q Buchstabe R Buchstabe S Buchstabe T Buchstabe U Buchstabe V Buchstabe W Buchstabe X Buchstabe Y Buchstabe Z
Kernkapital
Begriffe mit K
 
Kapital
Kapitalanlageimmobilie
Kapitalbeteiligungsgesellschaft
Kapitaleinsatz
Kapitalmarkt
Kapitalsparen
Kernkapital
Kfz-Versicherungsvergleich
Kilometergeld
Kleinanleger
Kleinkredit
Kollektivvertrag
Kommanditaktionaer
Kommissionshandel
Konsortium
Kontoführungsgebühren
Kontoüberziehung
Kosten
Kreditfinanzierung
Kreditgebühr
Kreditnebenkosten
Kreditrechner
Kreditwesengesetz
Kreditzins
Kreuzer
Kupon
Kursblatt
Kurstag
Kurswert
Das Kernkapital steht für die Eigenmittel bzw. für das Eigenkapital einer Bank. Diese setzen sich vorrangig aus den erwirtschafteten Gewinnen und den Stammeinlagen zusammen. Spareinlagen von Kunden werden hier üblicherweise nicht hinzugezählt. Die Höhe des Kernkapitals eines Kreditinstitutes ist von großer Bedeutung, da die Banken nach dem Kreditwesengesetz über genügend Reserven verfügen müssen, um Zahlungsausfälle abfedern zu können und im Fall von Insolvenz die Einlagen der Anleger abdecken zu können und Auszahlungen tätigen zu können.

 



 

 


Bei Problemen oder Fragen teilen Sie uns diese bitte HIER mit.
Copyright © 2008 - finon.info
alle Rechte vorbehalten.

Impressum
Finanzforum | Finanzblog | Finanzlexikon | Kredit |IBAN-Rechner | Kreditrechner | Währungsrechner | Versicherungen | Kreditkarten | Bausparen

Wichtiger Hinweis aus rechtlichen Gründen: Für die Informationen auf dieser Seite wird keine Haftung übernommen. Alle bereitgestellten Informationen sind ausschließlich Privatmeinungen der jeweiligen Autoren und können keines falls als Anregungen für bestimmte Handlungen verstanden werden.