Username
Passwort
Passwort vergessen?
JETZT GRATIS Registrieren!
Suchen

Lohnsteuerausgleich 2007

Informationen und Fragen rund um das Thema Steuern und Förderungen aller Art

Moderator: philipp.etzler

Lohnsteuerausgleich 2007

Beitragvon 123 » 05.02.2008, 09:56

Hallo @all

Habt Ihr alle schon für das Jahr 2007 die Erklärung zur ArbeitnehmerInnenveranlagung gemacht?

Ich wollte meine gestern machen und dabei habe ich ein paar Punkte gefunden, wo ich nicht zu 100% weiß ob diese bzw. wie ich mit diesen umgehen soll!

Frage:
Es gibt einen Punkt wo drinnen steht, wie viele Stellen (Arbeitgeber) ich im Jahr 2007 gehabt habe (von denen ich Gehalt usw. bezogen habe)?

Ich war Bundesheer von Juni 2007 - Dezember 2007 und bin dann zu meiner Firma Zurückgegangen. Zählt somit das Bundesheer als Arbeitgeber im Lohnsteuerausgleich?

Danke schön!
123
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2008, 09:49

Beitragvon 123 » 05.02.2008, 17:16

Ich habe meinen Lohnsteuerausgleich ganz altmodisch über das Formular per Hand ausgefüllt. Sollte ich denn den Lohnsteuerausgleich Online machen?
Bringt das einen Vorteil?
123
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2008, 09:49

Beitragvon Finanzguru » 27.02.2008, 21:40

Benutzeravatar
Finanzguru
Site Admin
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.08.2007, 05:12

Beitragvon Gewinn13 » 28.02.2008, 09:56

Hallo!

Wenn ihr den Lohnsteuerausgleich online macht, ist es ganz wichtig, dass ihr eure Rechnungen die ihr im Steuerausgleich angegeben habt für

7 Jahre aufbewahrt!!!


Denn innerhalb dieser Zeit besteht die Möglichkeit, dass ihr überprüft werdet. Wenn ihr dann keine Rechnungen habt, werdet ihr mit Sicherheit rechtlich Sanktioniert werden.
Benutzeravatar
Gewinn13
 
Beiträge: 35
Registriert: 30.01.2008, 23:12

Beitragvon börseguru » 28.02.2008, 10:01

Ich hätte auch eine Frage zum Steuerausgleich.

Ein Bekannter von mit hat seinen privaten PC abgeschrieben, mit der Begründung: er braucht ihn für die Weiterbildung, da er in einem Unternehmen im EDV-Bereich tätig ist.

Kann man das machen?
Benutzeravatar
börseguru
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.02.2008, 14:41

Beitragvon börseguru » 28.02.2008, 10:09

Wie sieht es mit Fahrtkosten für die Firma aus?
Benutzeravatar
börseguru
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.02.2008, 14:41

Beitragvon Gewinn13 » 28.02.2008, 10:11

Beim Kilometergeld sieht es so aus, dass man Fahrten zu Vorstellungsterminen und Fahrten für berufliche Weiterbildungsmaßnahmen und vorgeschriebene Dienstreisen mit dem privaten Auto im Steuerausgleich nur anführen darf, wenn sie vom Arbeitgeber nicht bezahlt wurden. Man kann diese Kosten bei der Arbeitnehmerveranlagung aber nur geltend machen, wenn man ein Fahrtenbuch geführt hat und bei jeder Fahrt den Zweck der Reise angeführt hat.

Für den Weg zur Arbeit kann niemand Kilometergeld beantragen, denn dafür gibt es die Pendlerpauschale.
Benutzeravatar
Gewinn13
 
Beiträge: 35
Registriert: 30.01.2008, 23:12

Beitragvon börseguru » 28.02.2008, 10:12

Danke für die Info! :D
Benutzeravatar
börseguru
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.02.2008, 14:41

Beitragvon Finanzguru » 29.02.2008, 16:25

Falls jemand von euch noch Tipps oder Infos zum Thema Lohnsteuerausgleich hat BIITE hier schreiben, dadurch kann anderen bei der Suche und bei Fargen geholfen werden :D

Bitte an diesem Thema anfügen: :arrow: Informationen zum Lohnsteuerausgleich und der Negativsteuer
Benutzeravatar
Finanzguru
Site Admin
 
Beiträge: 93
Registriert: 28.08.2007, 05:12

Beitragvon samuel » 29.02.2008, 16:36

Bekomme ich eigentlich mehr von der Steuer zurück wenn ich viele Überstunden mache anstelle von gar keinen Überstunden?

Mir werden schließlich genug Steuern abgezogen wenn ich viele überstunden machen und diese im anschluss ausbezahlt bekomme :?
samuel
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.02.2008, 22:44

Sprachkurs bei Steuerausgleich absetzen

Beitragvon lanu » 13.07.2008, 16:28

Besuche zur Zeit einen 3 Wöchigen Sprachkurs. Die Kosten belaufen sich auf ca. 200,00€ Ist es rentabel diese Kosten für den Sprachkurs über einen Ausgleich oder Negativsteuer abzusetzen?
lanu
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.09.2007, 23:54

Beitragvon lanu » 27.07.2008, 14:37

Ja ich verdiene Geld.
Habe auf dem Lohnsteuerausgleich einen eigenen Bereich gesehen wo solche Sprachkurse angegeben werden können, darum auch meine Frage.
Ich arbeite ganz normal als Einzelhandelskaufmann bei dem ich normalerweise nichts mit Spanisch zu tun habe. Zur Info ich besuche einen Spanisch Kurs ;)
Es ist schade das man "private" Sprachkurse nicht angeben darf oder kann.
lanu
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.09.2007, 23:54

Nächste

Zurück zu Allgemeines über Steuern und Förderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Bei Problemen oder Fragen teilen Sie uns diese bitte HIER mit.
Copyright © 2008 - finon.info
alle Rechte vorbehalten.

Impressum
Finanzforum | Finanzblog | Finanzlexikon | Kredit |IBAN-Rechner | Kreditrechner | Währungsrechner | Versicherungen | Kreditkarten | Bausparen

Wichtiger Hinweis aus rechtlichen Gründen: Für die Informationen auf dieser Seite wird keine Haftung übernommen. Alle bereitgestellten Informationen sind ausschließlich Privatmeinungen der jeweiligen Autoren und können keines falls als Anregungen für bestimmte Handlungen verstanden werden.