Juni 25, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Arch Manning verpflichtet sich zu einem Texas-Vertrag: Fünf-Sterne-Quarterback, erster potenzieller Spieler, der am Ende eine schnelle Verpflichtung hat

Arch Manning verpflichtet sich zu einem Texas-Vertrag: Fünf-Sterne-Quarterback, erster potenzieller Spieler, der am Ende eine schnelle Verpflichtung hat

BogenbesatzungDer Spieler auf Platz 1 in der 247. Esports-Klasse von 2023 hat am Donnerstag große Wellen geschlagen, indem er seine schnelle Rekrutierung beendete und sein Engagement erklärte Texas Während Alabama Und die Georgia. Als Neffe der legendären Quarterbacks Peyton und Eli Manning und Enkel des College Football Hall of Famer Archie Manning ist Manning seit den Tagen von Trevor Lawrence und Justin Fields der heißeste Favorit.

„Der University of Texas verpflichtet. #HookEm“, kündigte Arch Manning in einem Tweet an.

Der Signalrufer warf die 6 Fuß 4, 215 Pfund schwere Isidore Newman High School in New Orleans, Manning für 6.307 Yards und 81 Touchdowns und eilte für weitere 19 Klassen in drei Saisons.

Er ist einer von sieben potenziellen Spielern und drei Quarterbacks mit einem hervorragenden Rating von 1,0000 bei 247Sports Composite und gesellt sich mit Vince Young und Quinn Ewers zu einem weiteren Paar texanischer Caller.

Manning verfügt laut 247Sports National Employment Analyst Cooper Petanga nicht nur über „alle körperlichen Werkzeuge, die für einen Quarterback erforderlich sind“, sondern er zeigt auch „eine außergewöhnliche Intuition und ein Bewusstsein, das die Fähigkeit demonstriert, das Spiel auf einem sehr hohen Niveau zu fahren und zu navigieren. „

Mannings Erwerb Er setzt den heißen Rekrutierungstrend des texanischen Trainers Steve Sarkissian fort, der Longhorns eindeutig zu einem Ziel für hochkarätige Rekruten macht. Sark schloss sich kürzlich Ewers, dem ehemaligen Quarterback des Staates Ohio, dem ehemaligen Fünf-Sterne-Rekruten, dem ehemaligen engen Ende von Alabama, Jalil Billingsley, und mehreren anderen Stars an, um nach Austin, Texas, zu ziehen, um einen erschöpften Kader wieder aufzufüllen.

Siehe auch  Phil Mickelson: Der Golfer hat sich für Kommentare zur von Saudi-Arabien unterstützten Tour entschuldigt und erklärt, dass sie nicht veröffentlicht werden könne.

Mit den Ewers auf dem Campus und Vier-Sterne-Malik Murphy, der Nummer 12 in der Klasse 2022, bereits im Mittelraum, steht ein großer Wettbewerb für die Eröffnungsparty im Jahr 2023 am Horizont, egal wie gut die Ewers in dieser Saison abschneiden. zum ersten Mal seit Jahrhunderten. .

Sarkissian arbeitete 2019 und 2020 unter dem Trainer von Alabama, Nick Saban, und sah aus erster Hand, wie es wäre, hochkarätige Talente zu gewinnen und dieses Talent im Training mit so vielen hochkarätigen Spielern wie möglich konkurrieren zu lassen. Quarterbacks – und alle wichtigen Spieler – übereinander zu stapeln, schafft die Wettbewerbskultur, die Meisterschaftsteams brauchen.

Obwohl Manning die Gelegenheit verpasst, für die SEC-Mächte in Alabama und Georgia zu spielen, wird er am Ende in der Liga spielen, wenn Texas (und Oklahoma) ihren Übergang von den Big 12 vor der Saison 2025 abschließen, wenn Manning in seine dritte Saison eintritt. Allgemeines.

Die Familie Manning spielte Arch-Rekrut in der Nähe der Jacke und wählte ihre Worte in der Öffentlichkeit sorgfältig, während sie darauf bestand, dass die Entscheidung allein bei Arch lag. Am Ende schien Arch Texas Georgia vorzuziehen, nachdem Alabama letzten Monat einen Notfallplan mit der Verpflichtung von 2023-Quarterback Eli Holstein zementiert hatte.

Manning fuhr jedoch mit offiziellen Besuchen in allen drei Schulen im Juni fort, mit einem Zwischenstopp in Texas am vergangenen Wochenende. In einem starken Finale mit Manning nahmen Longhorns auch eine Sonntagszusage von seinem Highschool-Teamkollegen, dem Drei-Sterne-Will Randle, entgegen.

Als 247Sports Recruiting Manager Steve Weltfung wies darauf hin Auf CBS Sports HQ haben die Longhorns nach Mannings Besuch in Texas keinen weiteren Quarterback in der Klasse 2023 angeworben.“ „Steve Sarkissian und seine Firma waren alle von Anfang an bei Arch Manning“, sagte Weltfung.

Siehe auch  Charles Barkley, Warriors-Fans handeln nach dem ersten Spiel mit „You Suck“, dem von der Kritik gefeierten

Dieses Engagement für Manning hat sich zum großen Teil mit Mannings Engagement für ein Programm ausgezahlt, das versucht, zu seinem früheren Glanz zurückzukehren. Die Longhorns haben in den letzten 12 Saisons seit dem Höhepunkt von Mack Browns Amtszeit in den 2000er Jahren nur einmal 10 Siege eingefahren.

Aber mit erstklassigen Einrichtungen, einem soliden verstärkten Rückhalt und einer soliden Geschichte verfügen die Texaner über alle erforderlichen Ressourcen, um um nationale Titel zu kämpfen. Jetzt haben sie auch einen Generation-zu-Generation-Quarterback in der Herde, der das Programm einen Schritt näher an ein echtes „Coming Back“ bringen kann, wie es viele Texaner-Fans gerne erleben möchten.