September 29, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Atomkraftwerk in der Ukraine verliert Stromleitung, Moskau bringt Europa mit Gas ins Schwitzen

Atomkraftwerk in der Ukraine verliert Stromleitung, Moskau bringt Europa mit Gas ins Schwitzen

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

  • Die Internationale Atomenergiebehörde sagt, dass der Zaporizhzhia-Plan immer noch Strom produzieren kann
  • Selenskyj: Russland plant einen entscheidenden Energieschlag gegen alle Europäer
  • Russland verzögert die Wiedereröffnung der Pipeline nach Europa
  • Die G7-Finanzchefs einigen sich auf eine Obergrenze für den russischen Ölpreis

Kiew (Reuters) – Ein Kernkraftwerk an der Front des Ukraine-Krieges hat erneut die externe Stromversorgung verloren, sagten Inspektoren der Vereinten Nationen am Samstag und schürten Katastrophenängste, während Moskau eine große Gaspipeline nach Deutschland geschlossen hielt, um Kiews Volkswirtschaften zu schaden. Freunde im Westen.

Die Internationale Atomenergiebehörde teilte mit, dass die Saporischschja-Anlage, die größte Europas, ihre letzte große externe Stromleitung abgeschaltet habe, obwohl eine Backup-Leitung das Netz weiterhin mit Strom versorgt. Weiterlesen

Die Agentur sagte in a Aussage.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Die Fabrik, die von den russischen Streitkräften kurz nach ihrer Invasion am 24. Februar eingenommen wurde, wurde zu einem Brennpunkt des Konflikts, wobei jede Seite die andere für die nahe Bombardierung verantwortlich machte.

Die Pattsituation um Russlands Gas- und Ölexporte eskalierte letzte Woche, als Moskau versprach, seine Hauptgaspipeline nach Deutschland geschlossen zu halten, und die G7-Nationen eine geplante Preisobergrenze für Russlands Ölexporte ankündigten.

Die Energieschlacht ist eine Folge der sechsmonatigen Invasion von Präsident Wladimir Putin in der Ukraine und zeigt eine tiefe Kluft zwischen Moskau und den westlichen Ländern, während Europa sich auf die kommenden kalten Monate vorbereitet.

„Russland bereitet sich in diesem Winter auf einen entscheidenden Energiestreik für alle Europäer vor“, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj in seiner nächtlichen Ansprache am Samstag und verwies auf die anhaltende Stilllegung der Pipeline Nord Stream 1.

Siehe auch  Wordle 355 Jun 9 Hinweise - Wordle ist heute zu hart? Spoilerfrei HINWEISE, UM EINE ANTWORT ZU FINDEN | Spiele | Entertainment

Selenskyj machte russische Bombenangriffe für die Kürzung am 25. August verantwortlich, wodurch die erste Zaporizhzhya vom nationalen Stromnetz abgeschnitten wurde, wodurch ein radioaktives Leck nur knapp vermieden wurde. Diese Abschaltung hat zu Stromausfällen in der gesamten Ukraine geführt, obwohl Notstromaggregate mit kritischen Kühlvorgängen begonnen haben.

Moskau hat westliche Sanktionen und technische Probleme für die Energieunterbrechungen angeführt, während europäische Länder Russland beschuldigt haben, die Lieferungen als Teil seiner militärischen Invasion zu bewaffnen.

Nukleare Ängste

Kiew und Moskau tauschten Anschuldigungen wegen der Angriffe auf das Saporischschja-Werk aus, das immer noch von ukrainischen Mitarbeitern betrieben wird.

Eine Mission der Internationalen Atomenergiebehörde besichtigte am Donnerstag die Station, und einige Experten blieben dort und warteten in den kommenden Tagen auf einen Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde. Weiterlesen

Die Internationale Atomenergiebehörde teilte am Samstag mit, dass die verbleibenden Inspektoren angegeben hätten, dass einer der Reaktoren immer noch Strom „für die Kühlung und andere wesentliche Sicherheitsfunktionen am Standort, in Häusern, Fabriken und anderen über das Netzwerk“ produzierte.

Die Station sagte in einer Erklärung, dass der fünfte Reaktor „infolge der anhaltenden Bombardierung der russischen Besatzungstruppen“ abgeschaltet wurde und dass „die letzte Reserveleitung nicht genug Energie liefert, um zwei Reaktoren zu betreiben“.

Die sich verschlechternden Bedingungen inmitten der Bombardierung ließen Befürchtungen einer radiologischen Katastrophe aufkommen, die nach Angaben des Internationalen Roten Kreuzes eine große humanitäre Krise verursachen würde. Weiterlesen

Die Ukraine und der Westen werfen Russland vor, dort schwere Waffen zu lagern, um die Ukraine davon abzuhalten, darauf zu schießen. Russland, das die Existenz solcher Waffen dort bestreitet, hat sich internationalen Forderungen nach Truppenverlegungen und der Entmilitarisierung des Gebiets widersetzt.

Siehe auch  Nancy Pelosi besuchte mit einer Delegation des Kongresses die entmilitarisierte Zone Koreas

Am Samstag beschuldigte das russische Verteidigungsministerium die ukrainischen Streitkräfte eines gescheiterten Versuchs, das Werk zu erobern. Reuters konnte die Echtheit der Nachricht nicht überprüfen. Weiterlesen

Am Samstag bot auch die Türkei an, die Situation zu entspannen. Weiterlesen

Benzin und Öl

Der staatlich kontrollierte Energieriese Gazprom kündigte an, die geplante Wiederaufnahme der Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1, eine der Hauptversorgungsleitungen Russlands nach Europa, nicht zu machen (GAZP.MM) Er machte einen technischen Fehler dafür verantwortlich.

Das teilte Gazprom am Samstag dem deutschen Energiekonzern Siemens mit (ENR1n.DE) Bereit zu helfen, die kaputte Ausrüstung zu reparieren, aber es war kein Platz verfügbar, um die Arbeit auszuführen. Siemens sagte, es sei nicht autorisiert, Wartungsarbeiten an der Pipeline durchzuführen, aber es sei verfügbar. Weiterlesen

Die unbestimmte Verzögerung bei der Wiederinbetriebnahme von Nord Stream 1, das unter der Ostsee verläuft, um Deutschland und andere zu versorgen, vertieft Europas Probleme, Brennstoff für den Winter zu sichern, da die Energiepreise die Lebenshaltungskosten in die Höhe treiben.

Die Finanzminister der Gruppe der sieben wohlhabenden Demokratien – Großbritannien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan und die Vereinigten Staaten – sagten am Freitag, dass Russlands Ölpreisobergrenze darauf abzielt, „Russlands Fähigkeit zur Finanzierung seines Angriffskriegs zu verringern und gleichzeitig einzuschränken die Auswirkungen des russischen Krieges auf die globalen Energiepreise.“ Weiterlesen

Der Kreml sagte, er werde den Verkauf von Öl an jedes Land einstellen, das die Obergrenze anwendet.

Russland bezeichnet die Invasion seines Nachbarn als „besondere militärische Operation“. Kiew und der Westen sprechen von einem ungerechtfertigten Angriffskrieg gegen einen ehemaligen Teil der Sowjetunion.

Siehe auch  Aktien sind volatil, die USA trifft die russische Zentralbank, Öl und Gold

Die Vereinigten Staaten und andere Länder haben Kiew neue Militärhilfe zugesagt, um die Invasion zu bekämpfen, die Tausende tötete und Millionen vertrieben.

Die Ukraine startete letzte Woche einen Gegenangriff auf den Süden, insbesondere auf die Region Cherson, die die Russen zu Beginn des Konflikts besetzten.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugriff auf Reuters.com zu erhalten

Zusätzliche Berichterstattung von Tom Palmforth in Kiew. Zusätzliche Berichterstattung von Büros von Michael Shields, Ron Popesky und Reuters. Schreiben von Susan Heffy und Simon Cameron Moore; Redaktion von Nick Czyminski und William Mallard

Unsere Kriterien: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.