April 21, 2024

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Das James-Webb-Teleskop findet Wasser um einen Kometen im Hauptasteroidengürtel

Das James-Webb-Teleskop findet Wasser um einen Kometen im Hauptasteroidengürtel

Das James-Webb-Weltraumteleskop hat gerade seine zweite bahnbrechende Beobachtung in ebenso vielen Wochen gemacht. Die Forscher nutzten die Nahinfrarotkamera des Observatoriums aufdecken Erstes bekanntes Vorkommen von Wasserdampf um einen Hauptkometen des Asteroidengürtels, auch Hauptgürtelkomet genannt. Wissenschaftler gingen davon aus, dass Kometen das Wassereis relativ nahe an der Sonne halten könnten, hatten aber noch keinen endgültigen Beweis. Sie gingen im Allgemeinen davon aus, dass sich Kometen im Kuipergürtel oder in der Oortschen Wolke befinden würden, die beide weit genug von der Sonne entfernt sind, damit das Eis bestehen bleiben kann.

Die Ergebnisse stellten jedoch ein neues Rätsel dar. Während Kohlendioxid typischerweise 10 Prozent der potenziell in einem Kometen verdampften Materie ausmacht, konnten Webbs Instrumente in der Anzeige keines davon feststellen. Die Forschungsgruppe vermutet, dass sich das Kohlendioxid entweder über Milliarden von Jahren verflüchtigte oder dass sich Schilf in einem relativ gemäßigten Teil des Sonnensystems bildete, in dem es kein Kohlendioxid gab.

Reid war einer der ersten Körper, mit denen die Hauptklasse der Kometen im Gürtel entstand. Das Webb-Teleskop ist das erste Instrument, das leistungsstark genug ist, um diese Kometen im Detail zu untersuchen.

Weitere Beobachtungen sind erforderlich, um zu verstehen, ob der Kohlendioxidmangel bei Reed nur ein Zufall ist oder bei anderen Hauptgürtelkometen üblich ist. Unabhängig davon, ob dies der Fall ist oder nicht, schlägt Teammitglied Stephanie Milam vor, dass eine Probensammelmission nützlich sein könnte, um mehr über solche Kometen zu erfahren. Es wird sicherlich praktischer sein als andere Missionen – der Kuipergürtel beginnt ungefähr am Rand der Umlaufbahn von Neptun, während die Oort-Wolke fast Lichtjahre entfernt ist.

Siehe auch  Die Venus-Mission der NASA wird unter Budgetdruck zum Kollateralschaden