September 29, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Der russische Oligarch Roman Abramovich verkauft Chelsea inmitten des Ukraine-Krieges

Der russische Oligarch Roman Abramovich verkauft Chelsea inmitten des Ukraine-Krieges

Roman Abramovich, Eigentümer des FC Chelsea, lächelt nach dem Sieg seines Teams beim UEFA Champions League-Finale zwischen Manchester City und Chelsea im Estadio do Dragao am 29. Mai 2021 in Porto, Portugal.

Alexander Hassenstein | UEFA | Getty Images

Der russische Oligarch Roman Abramowitsch Er sagte am Mittwoch, er werde den Chelsea Football Club verkaufen In England kam es zu einem dramatischen Schritt als Reaktion auf die Empörung über die russische Invasion in der Ukraine.

Abramovich gab gleichzeitig bekannt, dass er das berühmte Team beauftragt habe, eine Stiftung zu gründen, die den gesamten Nettoerlös aus dem Verkauf von Chelsea „zum Wohle aller Opfer des Krieges in der Ukraine“ verwenden werde.

In einer Erklärung sagte Abramovich: „Wie ich bereits sagte, habe ich Entscheidungen immer im besten Interesse des Vereins getroffen. In der aktuellen Situation habe ich die Entscheidung getroffen, den Verein zu verkaufen, da ich glaube, dass dies das Beste ist.“ Interessen des Klubs, der Fans, der Mitarbeiter, der Sponsoren des Klubs und seiner Partner.“

Die Ankündigung des Verkaufs erfolgte weniger als eine Woche, nachdem der Milliardär erklärt hatte, er habe die Aufsicht über den Club an Treuhänder einer Wohltätigkeitsorganisation übertragen, und nach Anrufen, dass Abramovich mit Sanktionen aus dem Vereinigten Königreich konfrontiert war.

2003 kaufte Abramovich den in London beheimateten FC Chelsea. Während seiner Amtszeit gewann Chelsea fünf Mal die Saison in der englischen Premier League und ebenso oft den prestigeträchtigen FA Cup.

Das sind dringende Neuigkeiten. . Bitte schauen Sie wieder nach Updates