August 15, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Deutschland erleichtert qualifizierten Einwanderern die Aufnahme verfügbarer Jobs

Deutschland erwägt, qualifizierten Zuwanderern die Arbeitssuche in Deutschland zu erleichtern, da Deutschland viele offene Stellen zu besetzen hat.

Schätzungen zufolge müssen mehr als eine Million Menschen eingestellt werden, da Deutschland 1,7 Millionen offene Stellen hat, um den Stellenmangel zu füllen, berichtet SchengenVisaInfo.com.

Informationsmigranten erklären, dass Deutschland bereits versucht hat, das Verfahren für ausländische Arbeitnehmer zu vereinfachen, die im Land Arbeit suchen. Jetzt haben jedoch verschiedene Organisationen und Branchenführer der Regierung mitgeteilt, dass sie mehr Arbeitskräfte benötigen.

Die deutsche Tageszeitung Handelsblatt gab bekannt, dass es derzeit 1,7 Millionen offene Stellen in Deutschland gibt. Da die Flughäfen des Landes in letzter Zeit mit Chaos konfrontiert waren, benötigt die Luftfahrtindustrie eine große Anzahl dieser Arbeitskräfte.

Das Chaos an Flughäfen in ganz Deutschland erfordert laut Quellen, dass bald neues Personal eingestellt werden muss. Aufgrund der aktuellen Gesetze in Deutschland liegen die Dinge jedoch auf Eis.

In diesem Zusammenhang kündigten die deutschen Minister Anfang dieses Monats Pläne an, Unternehmen zu ermöglichen, Arbeitnehmer aus anderen Ländern leichter einzustellen, um den Arbeitskräftemangel an deutschen Flughäfen zu lindern.

Bundesinnenministerin Nancy Pfizer sagte, das Land werde einen ähnlichen Ansatz verfolgen, um den Arbeitskräftemangel in anderen Sektoren anzugehen. Laut Pfizer hat sich der Arbeitskräftemangel in Deutschland aufgrund der COVID-19-Pandemie verschärft. Von allen Branchen ist das Gastgewerbe am stärksten betroffen.

Der Minister sagte, dass er in Anbetracht der aktuellen Probleme mit dem Arbeitsminister der Union zusammenarbeite, um Änderungen vorzunehmen, um mehr Arbeitnehmer einzustellen.

Gleichzeitig pochte der Minister darauf, dass die Einwanderungsgesetze modernisiert und die Behörden auf ausgewogene Lösungen und Akzeptanz in der Bevölkerung setzen sollten.

Siehe auch  Deutschland qualifiziert sich zum ersten Mal für Rugby World Cup Sevens | Nachrichten | DW

Zuvor hatte SchengenVisaInfo.com berichtet, dass jeder vierte in Deutschland lebende Mensch einen Migrationshintergrund hat. Ende 2021 werden laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes, Testatis, rund 22,3 Millionen Menschen in Deutschland einen Migrationshintergrund haben. Damit haben 27 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland einen Migrationshintergrund.

Auch im Vergleich zu 2020 sei die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland im Jahr 2021 um zwei Prozent gestiegen, erklärte Testatis. Für das Jahr 2020 schätzt das Land, dass etwa 21,9 Millionen Menschen einen Migrationshintergrund haben.

Lehrerauswahl: