April 22, 2024

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Deutschlands milliardenschwerer Plan soll zur Dekarbonisierung der betroffenen Industrie beitragen

Deutschlands milliardenschwerer Plan soll zur Dekarbonisierung der betroffenen Industrie beitragen

  • Unternehmen haben zwei Monate Zeit, um Interesse an dem Programm zu bekunden
  • Das Bieterverfahren muss eingehalten werden, das niedrigste Gebot erhält den Zuschlag
  • Deutschland hat einen zentralen zweistelligen Euro-Betrag bereitgestellt

FRANKFURT, 5. Juni (Reuters) – Deutschland hat ein Programm gestartet, um Unternehmen mit hohen Energiekosten Dutzende Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen, um den angeschlagenen Industriesektor bei der Umstellung auf CO2-neutrale Produktionstechniken zu unterstützen.

Die europäische Industrie steht aufgrund hoher Rohstoff-, Energie- und Arbeitskosten unter Druck, während andere Regionen, insbesondere die USA, mit großzügigen Anreizen Unternehmen vom Kontinent anlocken.

Eine wichtige Säule der deutschen Antwort auf diese Herausforderungen sind sogenannte Klimaschutzabkommen. Mit finanzieller Unterstützung erhoffen sich Stahl-, Zement-, Papier- und Chemieproduzenten eine Unterstützung bei der Dekarbonisierung ihrer Produktion.

Im Rahmen des Verfahrens können Unternehmen Förderzahlungen beantragen, die sich nach Angaben der Regierung über einen Zeitraum von 15 Jahren auf einen zweistelligen Milliardenbetrag belaufen werden, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit.

„Wir befinden uns in einer anhaltenden Rezession, in einer wirtschaftlich sehr herausfordernden Zeit“, sagte Wirtschaftsminister Robert Habeck gegenüber Reportern, nachdem er Einzelheiten des Plans dargelegt hatte.

Während der Rest der Welt, von den USA bis Asien, Investitionsanreize biete, unterliege Deutschland strengeren Auflagen und halte gleichzeitig den Haushalt und die Schulden unter Kontrolle, sagte er.

„Allerdings wäre es nicht richtig, zum jetzigen Zeitpunkt keine Investitionsanreize und Investitionsanreize zu setzen. Wir beobachten Investitions- und Innovationsschwächen in Europa und Deutschland.“

Unternehmen haben zwei Monate Zeit, um Interesse an dem Projekt zu bekunden, das darauf abzielt, Deutschlands Versprechen, bis 2045 CO2-neutral zu werden, zu erfüllen, bevor das Ausschreibungsverfahren beginnt, sagte Habeck, wobei die niedrigsten Gebote den Zuschlag erhielten.

Siehe auch  Die neuesten Nachrichten über die Veröffentlichung des NFL-Spielplans sind das Deutschlandspiel der Kansas City Chiefs

Unternehmen, die 10 Kilotonnen CO2 pro Jahr ausstoßen, qualifizieren sich für das Ausschreibungsverfahren und eröffnen so den Weg für tausende mittelständische Unternehmen, die in Europas Top-Wirtschaft tätig sind.

Berichterstattung von Christoph Steitz, Redaktion von Rachel More und Toby Chopra

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Grundsätze.