Mai 18, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Deutschlands Raffinerie PCK Schwedt droht Produktionskürzungen ohne russisches Öl

Ben von Bourdain, CEO von Royal Dutch Shell, stellte während einer Pressekonferenz am 15. Februar 2016 in Rio de Janeiro, Brasilien, eine Frage. REUTERS / Sergio Moraes

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

LONDON, 5. Mai (Reuters) – Deutschlands Raffinerie PCK Schweitz mit 233.000 Barrel pro Tag wird die Produktion einstellen, da sie kein russisches Öl mehr verwendet, das sie nun über den Geschäftsführer ihres Minderheitspartners Shell, die Trushbo-Pipeline, erhält. L) sagte Donnerstag.

PCK Schwedt, im Besitz der russischen Rosneft (ROSN.MM), wird die Trushpa nicht vollständig mit Benzin, Diesel und Flugbenzin für Berlin und weite Teile Ostdeutschlands sowie durch eine alternative Pipeline über den Rostocker Hafen ersetzen können. Weiterlesen

Deutschland befindet sich in Gesprächen mit Polen über die Möglichkeit, einige Waren vom Danziger Hafen nach Schwedt zu verschiffen.

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

Obwohl einige vom russischen Öl abhängige Länder wie die Tschechische Republik, Bulgarien und Ungarn Bedenken über den Plan geäußert haben, plant die Europäische Union, russisches Öl ab Ende dieses Jahres zu verbieten. Weiterlesen

Bei einer Telefonkonferenz forderte Ben von Burden, Vorstandsvorsitzender von Shell, einen Stopp der russischen Käufe und sagte: „Die Raffinerie wird sehr deutlich abgelehnt, weil die Eingangslogistik eingeschränkt ist und die Raffinerie für nichts anderes als den Ural gebaut wird.“

Er sagte, dass trotz der geringen Auslastung einiger europäischer Raffinerien außer der PCK Schwedt, als Shell nach dem Ukraine-Konflikt zum ersten Mal aufhörte, russisches Öl zu kaufen, diese jetzt voll ausgelastet seien.

Aussage von Shadia Nasrallah

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.