Juni 26, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Die Streitkräfte der Ukraine haben am 21. Mai 9 russische Angriffe abgewehrt und 21 russische Ausrüstungsgegenstände zerstört

Die Streitkräfte der Ukraine haben am 21. Mai 9 russische Angriffe abgewehrt und 21 russische Ausrüstungsgegenstände zerstört

Denis Karlovsky – Samstag, 21. Mai 2022, 22:19 Uhr

Die Streitkräfte der Ukraine haben am Samstag, den 21. Mai 9 russische Angriffe abgewehrt und 21 russische Militärausrüstung zerstört. Die Kämpfe gehen an 4 Orten weiter.

Quelle: Task Force der gemeinsamen Kräfte; Al-Sukheed [East] Kriegseinheit

Zitat von der Joint Forces Task Force: „Den ganzen Tag [Saturday, 21 May]Kombinierte Soldaten der Joint Task Force zerstörten 5 feindliche Panzer, 4 Artilleriesysteme, 10 gepanzerte Kampffahrzeuge und 2 motorisierte Fahrzeuge.

Die Luftverteidigungskräfte haben eine Orlan-10-Drohne vom Himmel über der ukrainischen Donbass-Region abgeschossen.

Einzelheiten: In dem von der Task Force Al-Sakheed abgedeckten Gebiet töteten ukrainische Verteidiger 28 russische Soldaten, 1 gepanzertes Kampffahrzeug, 1 Artilleriesystem, 1 Mörser und 1 Artillerie-Traktor.

Die United Forces Task Force berichtete, dass russische Streitkräfte mehr als 40 Städte und Dörfer entlang der Donbass-Frontlinie bombardierten und 30 zivile Ziele zerstörten. In der Region Donezk wurden 7 Zivilisten getötet und 7 weitere verletzt.

Die russischen Besatzungstruppen zerstörten oder beschädigten 13 Wohngebäude, 4 Fabriken, eine industrielle Forschungseinrichtung, ein Fremdspracheninstitut, einen Bahnhof, eine Musikschule, 2 Feuer- und Rettungswachen, einen Teil einer Gasleitung, eine Hochspannungsleitung , ein Friedhof und eine Reihe von Industrieanlagen und landwirtschaftlichen.

Vorher: Am 20. Mai, Verteidiger der Ukraine zerstört 32 russische Ausrüstungsgegenstände haben 11 russische Angriffe in der Donbass-Region abgewehrt.

Siehe auch  WH sagt, Biden habe „derzeit keine Pläne“, trotz des Besuchs von Boris Johnson in die Ukraine zu reisen