Januar 30, 2023

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Die Tesla-Gewinne unterstreichen die Wachstumserwartungen, da sich die TSLA-Aktien Einbrüchen nähern

Die Tesla-Gewinne unterstreichen die Wachstumserwartungen, da sich die TSLA-Aktien Einbrüchen nähern

Tesla (TSLA) am späten Mittwoch, als Bedenken hinsichtlich der Nachfrage Chinas, der Weltwirtschaft und des Finanzierungsbedarfs von CEO Elon Musk die Aktie von TSLA belasteten. Twitter (TWTR) Handeln.




X



Analysten erwarten, dass die Gewinne von Tesla um 62 % auf 1 US-Dollar pro Aktie steigen werden. Der Umsatz soll um 62 % auf 22,3 Milliarden US-Dollar steigen.

Preiserhöhungen waren wahrscheinlich der Schlüssel zu den Quartalsergebnissen. Analysten erwarten, dass der durchschnittliche Autopreis bei etwa 57.000 US-Dollar liegen wird, gegenüber 49.000 US-Dollar im Vorjahresquartal.

Die am 2. Oktober angekündigten Lieferungen im dritten Quartal erreichten mit 343.830 ein Rekordhoch, blieben aber hinter den Schätzungen zurück. Die Produktion von rund 366.000 Autos lief jedoch weitgehend vom Band. Das Unternehmen sagte, die Differenz spiegele den Fahrzeugverkehr am Ende des Quartals wider.

Tesla-Produktionsprognose

Tesla strebt für dieses Jahr eine jährliche Steigerung der Auslieferungen um 50 % auf 1,4 Millionen an. Die zentrale Frage ist, ob das Unternehmen von diesem Ziel zurückweicht oder alle Register zieht, um es zu erreichen. Am 10. Oktober senkte Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, seine Schätzung von 1,37 Millionen auf 1,31 Millionen Einheiten. Es senkte auch seine Auslieferungsprognose für 2023 von 2 Millionen auf 1,8 Millionen.

Tesla steigerte die Produktion in Shanghai von 17.000 auf mehr als 20.000 Autos pro Woche.Zugleich werden die Autoschlangen von Tesla in China kürzer, sodass das Wachstum möglicherweise auf Exporte angewiesen sein muss. Tesla-Konkurrent BYDInzwischen boomt der Absatz von Elektrofahrzeugen und hat allein im September die Marke von 200.000 überschritten. Inklusive Hybriden.

BYD (BYDDF), Neu (NIE) und andere Elektrofahrzeughersteller in China konkurrieren mit brandneuen Elektrofahrzeugen zunehmend direkt mit Tesla.

Siehe auch  Elon Musk macht einen Deal zur Übernahme von Twitter und entlässt Top-Führungskräfte: Quelle

Auch der Auftragsbestand in Europa beginnt sich zu verringern. Der große Sprung in Shanghais Exporten nach Europa könnte also nur von kurzer Dauer sein, insbesondere da das Berliner Werk die Produktion langsam steigert.

Wirtschaftliche Sorgen werden Tesla wahrscheinlich weiterhin im Griff haben, wobei für 2023 eine weltweite Rezession erwartet wird. Es ist unklar, wie weit die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen einem Einbruch standhalten kann.

Anreize für Elektroautos

Seit dem zweiten Quartalsbericht hat die Verabschiedung des Inflation Reduction Act die mittelfristigen Finanzaussichten von Tesla verbessert. Das Gesetz sieht Steuergutschriften in Höhe von 7.500 US-Dollar für berechtigte Elektrofahrzeuge vor, basierend auf dem Herstellungsort der Fahrzeuge und den Batteriematerialien. Kredite mit einem Einkommen von über 300.000 USD werden für Paare schrittweise eingestellt.

Colin Langan, Analyst bei Wells Fargo, schrieb in einer Mitteilung vom 14. Oktober, dass die US-Produktionsanreize bis zu 3.100 US-Dollar pro Fahrzeug oder 2,8 Milliarden US-Dollar für Tesla betragen könnten, basierend auf seiner potenziellen Produktionskapazität von 900.000 in den USA. Langan erhöhte seine Gewinnschätzung für Tesla bis 2026 um 33 %, um die Anreize des Inflation Reduction Act widerzuspiegeln.

Es besteht immer noch eine gewisse Unsicherheit darüber, welche Autos sich für neue US-Kredite qualifizieren werden.

Zu den Anreizen für neue gewerbliche Elektrofahrzeuge gehören Steuergutschriften von bis zu 40.000 US-Dollar. Tesla plant, seinen ersten Tesla Semi noch in diesem Jahr vorzustellen, hat aber noch keine Produktionsziele für 2023 bekannt gegeben. Investoren werden gespannt sein, mehr über die Pläne sowohl für den Tesla Semi als auch für den Cybertruck zu erfahren.

Musk sagte, der Cybertruck werde Mitte 2023 in Produktion gehen, aber das kommende Modell habe sich mehrfach verzögert.

Siehe auch  Aktien-Futures erholten sich, nachdem der S&P 500 seine größte eintägige Rallye seit 2020 verzeichnet hatte

TSLA-Aktie

Die Tesla-Aktie stieg am Mittwochnachmittag. Die Aktien stiegen am Dienstag um 0,4 Prozent auf 220,19, nachdem sie am Montag um 7 Prozent gestiegen waren. Letzten Freitag fiel die TSLA-Aktie auf ein 15-Monats-Tief und fiel auf 204,16. Die Tesla-Aktie ist seit ihrem Allzeithoch Anfang November um 47 % gefallen.

Makroökonomische Bedenken dürften der größte Faktor für Tesla sein, aber die Finanzen von Musk Twitter (TWTRDer Kauf sorgte auch für Unsicherheit. Eine Analyse zeigte, dass Musk möglicherweise weitere 8 Milliarden US-Dollar aus dem Vorrat von TSLA entladen muss.

Sie können auch mögen …

Die heutige IBD-Aktie: Der Werbepartner von Netflix zeigt seine Stärke

Der Fed-Pivot kommt im Dezember; Hier ist eine Anleitung

Nehmen Sie jeden Morgen an IBD Live teil, um Aktientipps vor der Eröffnung zu erhalten

Holen Sie sich die nächsten Gewinneraktien mit MarketSmith

Wollen Sie schnelle Gewinne erzielen und große Verluste vermeiden? Probieren Sie SwingTrader aus