Dezember 8, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

General Manager James Click spricht mit Astros, aber noch kein neuer Deal – „Ich bin optimistisch“

General Manager James Click spricht mit Astros, aber noch kein neuer Deal – „Ich bin optimistisch“

LAS VEGAS – Der General Manager der Weltmeisterschaft, James Click, sagte am Dienstag, er sei in Gesprächen mit den Houston Astros über einen neuen Vertrag, habe aber noch keine Einigung mit der Organisation erzielt, sodass der Ingenieur des Baseball-Champions zu Beginn der Nebensaison in der Schwebe bleibt . .

Der Vertrag von Click lief am 31. Oktober während der Weltmeisterschaft aus, bei der die Astros die Philadelphia Phillies in sechs Spielen besiegten. Er widerlegte den Bericht von USA Today, dass er einem Einjahresvertrag zugestimmt habe, und sagte Reportern: „Wir führen jetzt Diskussionen. Ich denke, jedes Mal, wenn es Diskussionen gibt, bedeutet das, dass es nicht abgeschlossen ist.“

Click sagte, er habe am Montag in den Stunden zwischen der Meisterschaftsüberprüfung des Teams und seiner Reise hierher zu den jährlichen General Manager-Meetings einen möglichen Vertrag mit Astros-Eigentümer Jim Crane besprochen. Die Astros beriefen am Mittwochnachmittag eine Pressekonferenz ein, von der Click sagte, er habe „kürzlich“ erfahren, nachdem das Team die Ankündigung gemacht hatte, bei der erwartet wird, dass sie die Vertragsverlängerung von Manager Dusty Becker bekannt geben. Als Klick gefragt wurde, ob er plane, an der Pressekonferenz teilzunehmen, sagte er: „Ich habe vor, hier zu sein, um zu versuchen, das Team für das nächste Jahr zusammenzustellen.“

Der 44-jährige Click kam zu den Astros, nachdem sie 2020 General Manager Jeff Lono entlassen hatten, nachdem bekannt wurde, dass das Meisterschaftsteam von 2017 an einem Signaldiebstahl beteiligt war. In seinem ersten Job bei GM übernahm Klick ein talentiertes Team, das im Zuge des Skandals ins Wanken geriet. Er half bei der Stabilisierung des Astros, der sich weigerte, sich über einen Sprecher zu äußern, als er von ESPN kontaktiert wurde.

Siehe auch  Die Hawks bewegen den Verteidiger Avery Williams, um zurückzulaufen

Quellen sagten gegenüber ESPN, dass philosophische Differenzen zwischen ihm und Crane viele Frontoffice-Mitarbeiter von Astros besorgt über Clicks Rückkehr gemacht haben. Trotz seines Auftritts bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2021 trat Click in dieser Saison als lahme Ente an. Crane hat sich laut Quellen zunehmend auf die Berater Jeff Bagwell und Reggie Jackson verlassen, beide Hall of Fame-Spieler. An der diesjährigen Handelsfrist, berichtete ESPN Anfang dieser Woche, reichte Crane einen vereinbarten Deal ein, der den Astros-Fänger landen würde Wilson Contreras Von den Chicago Cubs für den richtigen Anfänger José Urquidi.

„Wir sind anders“, sagte Klick. „C- Nun, sehen Sie, lassen Sie mich das erklären. Es gibt einige Dinge, die wir ganz anders machen. Es gibt einige Dinge, über die wir uns viel einig sind, und das würde in jeder Chef-Mitarbeiter-Beziehung zutreffen. Ich denke, er spielt sehr gerne schnell. In einigen Fällen neige ich dazu, einen bewussteren Ansatz zu wählen. Es ist sehr anspruchsvoll, aber es gibt Ihnen auch die Ressourcen, um alles zu bekommen, was es Sie kostet, um es zu erledigen.

Klick sagte, er habe nicht den Eindruck, dass die Pressekonferenz am Mittwoch als Frist für die Aushandlung eines neuen Vertrags dienen würde. Er sagte, sein alter Deal habe sich nach Belieben in einen Karrierestatus geändert, was es ihm erlaube, den Astros-Job für ein anderes Team zu verlassen. Klick sagte, es wäre ihm lieber, wenn sich die Situation nicht so entwickeln würde.

Er sagte: „Ich bin optimistisch.“ „Meine Familie ist so glücklich in Houston. Wir haben uns eingelebt. Ich liebe die Stadt wirklich. Die Vielfalt ist unglaublich. Ich dachte ehrlich gesagt während der Show, dass eines der besonderen Dinge für mich nur das Publikum war, und es zeigt einfach was Eine kosmopolitische Stadt, die Houston ist, und die Kultur, die sie hat. Es wurde voll gezeigt. Die Unterstützung der Stadt, ich war noch nie in so etwas involviert. Es war eine Sucht. Meine Frau und ich sind wirklich, wirklich glücklich, weil wir unsere Kinder haben sind glücklich. Wir fühlen uns total wohl. Ich hoffe sehr, dass ich wiederkomme.“

Siehe auch  UFC-Kämpfer Jorge Masvidal im Gefängnis nach Dust-Up mit Colby Covington – CBS Miami

Weltmeister-GMs kehren selten nach ihren Siegen zurück. Sie gehen selten aus eigenem Antrieb. Der frühere Astros-Assistent David Stearns trat Ende Oktober als Head of Baseball Operations bei den Milwaukee Brewers zurück, und obwohl er noch beim Team unter Vertrag steht, ist er eine Ausnahme. Vielleicht ist Clicks engster Kollege, wenn er sich nicht einigen kann, Alex Anthopoulos, der langjährige Manager der Toronto Blue Jays, der die Organisation verließ, nachdem sie Mark Shapiro zum Teamchef ernannt hatte.

„Die Gelegenheit, mit den Leuten beim Astros zu arbeiten, ‚die Gelegenheit, Teil dieser Kultur in diesem Verein zu sein, um mit den Spielern zusammen zu sein, das Niveau der Spieler, das wir haben, ist fast unmöglich zu finden’“, sagte Klick. In jedem Job gibt es gute und schlechte Dinge. Man muss nur alles ausgewogen einnehmen. „

Click weigerte sich zu sagen, was er in dem Vertrag suchte, ob es sich um mehrere Jahre oder mehr Autonomie in Bezug auf Entscheidungen über Baseballoperationen handelte. Die Führung eines Teams mit Cranes Beteiligung ist eine Erfahrung, die sich von seinem einzigen anderen Job im Baseball unterscheidet, da der Besitzer der Tampa Bay Rays, Stu Sternberg, viel mehr als faul ist.

„Ich habe nur einen anderen Besitzer, mit dem ich es vergleichen kann, und er ist ein bisschen anders als dieser Typ“, sagte Klick.

Die Ungewissheit schien Click nicht zu stören, der sich seinen Zeitgenossen während einer Medienbesprechung bei Resorts World Las Vegas anschloss, wo GM-Meetings abgehalten werden, bevor die kostenlose Verkaufsvertretung am Donnerstag beginnt. Bis dahin dürfen Free Agents nur bei ihren bestehenden Teams neu unterschreiben.

Siehe auch  Atlantische Noten: Tatum, Durant, Knicks, Raptors

Der Astros wird diesen Winter viel zu tun haben, mit dem Ace Justin Verländererste Mannbasis Yuli Guriel und Abwehrspieler Michael Brantley zwischen ihren freien Agenten. Klick sagte, während die Astros Verlander wieder willkommen heißen würden, sei der bald 40-Jährige, der voraussichtlich den MLS-Preis gewinnen wird, Cy Young, unter den gegnerischen Teams begehrt.

Ob es Click überhaupt geben wird, um Verlander zu folgen, bleibt fraglich. Aber nach ihrem Ausscheiden aus der Meisterschaft am Samstag und den anschließenden Feierlichkeiten kam Click mit einem Plan nach Las Vegas, unabhängig von seinem Karrierestatus. „Ich bin in einer Hotline“, sagte er. „Nummer, ich gehe und schlage die Tische.“