August 15, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Im Jahr 2021 werden fast 700.000 Plug-ins verkauft

Bis 2021 werden in Deutschland mehr als 2,62 Millionen Pkw neu zugelassen, 10,1 % weniger als vor einem Jahr. Der Rückgang ist gekoppelt mit besonders herausfordernden industriellen Produktionssteuerungen in den letzten Monaten. Im Dezember wurden 227.630 Neuwagen zugelassen – ein Minus von 26,9 % – was für sich spricht.

Vor diesem Hintergrund verkaufen sich Plug-in-Elektroautos gut und stellen viele neue Rekorde für den Monat und das Jahr auf.

Im Dezember, 81.188 Es wurden nur neue Plug-in-Personenwagen zugelassen 2 % weniger Es war vor mehr als einem Jahr ein Allzeit-Monatsbericht. Der Marktanteil erreichte jedoch einen neuen Rekord (für den fünften Monat in Folge) 35,7 %.

Eine andere Sache, die wir sehen können, ist, dass der Umsatzrückgang mit Plug-in-Hybriden zusammenhängt, die deutlich zurückgegangen sind – um 16 % im Jahresvergleich. Vollelektrische Autos expandieren immer noch und verkaufen sich besser als je zuvor im Dezember – 48.436 Rekorde und 21,3 % Marktanteil (beide Zahlen sind Rekordhoch).

Kategorieweise Ergebnisse:

  • BEV: 48.436 – 11 % Steigerung auf 21,3 % Marktanteil
  • PHEVs: 32.752 – 14,4 % Marktanteil fiel um 16 %
  • Gesamt: 81.188 – 35,7 % Marktanteil fiel um 2 %

Der Marktanteil von Plug-Ins in Deutschland hat sich in den letzten zwei Jahren stark beschleunigt und liegt jetzt nicht mehr weit von 40 % entfernt (auf Monatsbasis):

Äußeres_Bild

In Sachen BEVs/PHEVs – gerade in den letzten Monaten mit wenig Nutzen gegenüber BEVs.

Äußeres_Bild

Bis 2021 werden in Deutschland mehr als 680.000 Fahrgaststecker neu zugelassen. Es ist Europas größter Plug-in-Markt und einer der am schnellsten wachsenden Märkte.

Neue Rekorde 2021:

  • BEV: 355.961 – Steigerung des Marktanteils um 83 % auf 13,6 %
  • PHEVs: 325.449 – Steigerung um 62 % auf 12,4 % Marktanteil
  • Gesamt: 681.410 – 26,0 % Marktanteil um 73 % gesteigert
Siehe auch  Deutschland verliert 40 Milliarden durch industrielle Lieferbeschränkungen - Ifo

Die Wachstumsrate und der durchschnittliche Marktanteil liegen bei sagenhaften 26 %, und wir sind schon jetzt gespannt, wie es 2022 aussehen wird.

Äußeres_Bild

Insgesamt wurden in Deutschland mehr als 1,37 Millionen Plug-in-Elektroautos verkauft, darunter mehr als 0,7 Millionen aller Elektroautos.

Äußeres_Bild

Zu den Top-Marken im Dezember gehören Volkswagen (der einzige mit über 10.000 Plug-ins), Mercedes-Benz (der König der Plug-in-Hybride), Renault, Tesla, BMW und Audi.

Plug-ins von Autos nach Marken (mindestens 1.000):

  • Volkswagen: 10.110 – 8.230 BEV und 1.880 PHEV
  • Mercedes-Benz: 8.297 – 1.601 BEV und 6.696 PHEV
  • Renault: 7.381 – 6.508 BEV und 873 PHEV
  • Tesla: 6.662 BEV
  • BMW: 5.967 – 2.506 BEV und 3.461 PHEV
  • Audi: 5.722 – 2.312 BEV und 3.410 PHEV
  • Hyundai: 3.424 – 2.580 BEV und 844 PHEV
  • Volvo: 3.354 – 237 BEV und 3.117 PHEV
  • Peugeot: 2.868 – 1.847 BEV und 1.021 PHEV
  • Opel: 2.605 – 2.333 BEV und 272 PHEV
  • Ford: 2.272 – 424 BEV und 1.848 PHEV
  • டாkoda: 2.261 – 1.153 BEV und 1.108 PHEV
  • Smart: 2.213 – 2.213 BEV
  • Kraft: 1.908 – 841 BEV und 1.067 PHEV
  • Dacia: 1.842 – 1.842 BEV
  • Mini: 1.712 – 1.452 BEV und 260 PHEV
  • Mitsubishi: 1.695 – 1.695 PHEVs
  • Fiat: 1.692 – 1.692 BEV
  • Kia: 1.634 – 792 BEV und 842 PHEV
  • Sitz: 1.402 – 394 BEV und 1.008 PHEV
  • Nissan: 1.155 – 1.155 BEV

Wenn Sie die Liste im Laufe des Jahres 2021 (mit einem Limit von mindestens 20.000 Einheiten) überprüfen, sind die besten Marken:

  • Volkswagen: 108.280 – 72.110 BEV und 36.170 PHEV
  • Mercedes-Benz: 76.200 – 12.278 BEV und 63.922 PHEV
  • BMW: 56.930 – 16.535 BEV und 40.395 PHEV
  • Audi: 50.923 – 14.937 BEV und 35.986 PHEV
  • Tesla: 39.714 BEV
  • Renault: 39.464 – 32.709 BEV und 6.755 PHEV
  • Hyundai: 35.435 – 26.667 BEV und 8.768 PHEV
  • டாkoda: 29.170 – 16.127 BEV und 13.043 PHEV
  • Sitz: 28.334 – 4.603 BEV und 23.731 PHEV
  • Smart: 24.019 BEV
  • Opel: 23.629 – 18.010 BEV und 5.619 PHEV
  • Volvo: 21.319 – 1.231 BEV und 20.088 PHEV
  • Kia: 21.302 – 9.568 BEV und 11.734 PHEV
  • Ford: 21.239 – 2.674 BEV und 18.565 PHEV
Siehe auch  Vom Weltraum aus die Erde erkunden: Der Rhein, Deutschland [Video]

Die ersten vier deutschen Marken – Volkswagen, Mercedes-Benz, BMW und Audi – haben einen klaren Vorteil gegenüber den anderen. Tesla ist die beste ausländische Marke, knapp vor Renault.

Unter den meistverkauften Modellen erhielt das Tesla Model 3 im Jahr 2021 die meisten Rekorde (35.262). Dann sieht man zwei Volkswagen – e-up! Vor ID.3.

Das hohe Niveau von e-up!, Renault ZOE und smart fortwo EQ deutet auf eine hohe Nachfrage nach kleinen, erschwinglichen BEVs hin. Hyundai Kona Electric, Fiat 500 Electric und BMW i3 sind in den Top 10. In den letzten Monaten hat Dacia begonnen, viele BEVs zu verkaufen (4.000 Dacia Spring im Dezember).

Andererseits erinnern uns zwei eng verwandte Modelle – der Volkswagen ID.4, knapp hinter dem Skoda Enyaq iV – daran, dass auch das Crossover-/SUV-Segment sehr heiß ist. Modelle wie das Tesla Model Y und der Hyundai Ionic 5 werden sich 2022 gut verkaufen.

Die besten Elektromodelle des Jahres bisher:

  • Tesla Model 3 – 6.096 (35.262 YTD)
  • Volkswagen e-up! – 5.343 (30.797 seit Jahresbeginn)
  • Volkswagen ID.3 – 1.492 (26.693 YTD)
  • Renault ZOE – 4.571 (24.736 YTD)
  • smart fortwo EQ – 1.648 (17.410 YTD)
  • Hyundai Kona Electric – 1.171 (17.240 YTD)
  • Koda Enrique iV – 1.148 (13.026 YTD)
  • Volkswagen ID.4 – 1.350 (12.734 YTD)
  • Fiat 500 Elektro – 1.692 (12.516 YTD)
  • BMW i3 – 1.866 (12.181 seit Jahresbeginn)

Amtliche Statistik (KBA):

Äußeres_Bild