August 10, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Lieferkettenunterbrechungen Cloud German Machine Übersicht

BERLIN (dpa) – Eine Gruppe, die am Dienstag den deutschen Maschinenbau vertritt, erwartet aufgrund einer Reihe von Lieferkettenunterbrechungen in diesem Jahr eine schwächere Erholung der Produktion als prognostiziert.

Der VDMA-Konzern erwartet, dass die Produktion in diesem Jahr um 7 % auf rund 219 Mrd. Im vergangenen Jahr ging die Maschinenproduktion – ein wichtiger deutscher Exporteur – um fast 12 % zurück.

Laut VDMA übertrafen die Auftragseingänge den Produktionsanstieg in den ersten 10 Monaten des Jahres deutlich.

„Wir hätten noch mehr produzieren können, wenn die diversen Lieferstörungen nicht andauerten“, sagte Carl Hughes, Vorsitzender der Gruppe.

Die Unternehmen gehen jedoch davon aus, den Auftragsbestand im nächsten Jahr abarbeiten zu können, daher hat der VDMA seine Prognose für 2022 von 5 % Produktion auf 7 % angehoben.

Eine Umfrage unter 521 Mitgliedsfirmen Anfang Dezember ergab, dass 84 % immer noch erhebliche oder schwerwiegende Unterbrechungen der Lieferkette hatten, verglichen mit der gleichen Rate im September. Sie beklagten insbesondere elektronische Bauteile und Metallknappheit, und es wird erwartet, dass die Probleme mit elektronischen Bauteilen bis zum dritten Quartal 2022 andauern.

Das Geschäftsklima in Deutschland, Europas größter Volkswirtschaft, wurde zuletzt durch hartnäckige Lieferkettenprobleme und ein Wiederaufflammen von Coronavirus-Infektionen belastet. Derzeit scheint es sich etwas zurückzuziehen, aber die neue Omigron-Variante bleibt ein Problem.

Siehe auch  Deutschlands Delivery Hero hat sich mit 5,1 % am Konkurrenten Delivero beteiligt