Juni 26, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Ukraine: „Russlands Krieg ist Wendepunkt“ sagt Bundesaußenminister | Nachrichten | DW

Am Dienstag forderte der deutsche Außenminister die UN-Mitgliedstaaten auf, für eine Resolution zu stimmen, in der die russische Besetzung der Ukraine scharf verurteilt wird.

Bei einer Dringlichkeitssitzung der UN-Generalversammlung sagte er, die Weltgemeinschaft müsse „zwischen Frieden und Aggression, Gerechtigkeit und dem Willen der Starken wählen, handeln und wegschauen“.

Russlands Krieg „basiert auf Lügen“

Berbak sagte, Russlands Angriff auf die Ukraine sei ein Wendepunkt. „Deshalb geht es in diesem Krieg nicht nur um die Ukraine, es geht um Europa, es geht um uns alle. Russlands Krieg markiert den Beginn einer neuen Ära. Er ist ein Wendepunkt.“

Deutschlands Top-Diplomat sagte: „Russlands Krieg ist eine Aggression und er basiert auf Lügen.“

„Sie sagen, Sie handeln defensiv, aber die ganze Welt hat gesehen, wie Sie monatelang Ihre Streitkräfte aufgebaut haben, um sich auf diesen Angriff vorzubereiten“, sagte Barbaugh.

Russlands Behauptungen, Friedensstifter zu sein, wurden vom Außenminister rundweg zurückgewiesen.

„Sie sagen, Russland schickt Friedenstruppen, aber Ihre Panzer transportieren kein Wasser, Ihre Panzer transportieren keine Babynahrung, Ihre Panzer transportieren keinen Frieden. Ihre Panzer transportieren Tod und Zerstörung.“

„Herr Lawrow: Sie werden uns nicht täuschen“

Barbach warf Russland vor, seine Macht als ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat zu missbrauchen.

Und Fairbanks schickte seinem russischen Verbündeten Sergej Lawrow eine schlechte Botschaft. sagte der Minister.

Er räumte ein, dass ihre Zahl nicht ausreiche, um Frieden und Sicherheit zu zerstören, forderte aber auch die Einrichtung eines Gremiums der Vereinten Nationen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Zu Vorwürfen, Afrikaner seien beim Versuch, die Grenze zu überqueren, diskriminiert worden, sagte Baerbock: „Jeder Flüchtling, unabhängig von seiner Nationalität, sollte geschützt werden.“

Siehe auch  Deutschland: Zukunftsaktivisten demonstrieren am Freitag gegen Krieg in der Ukraine | Nachrichten | DW

kb/jsi (AFP, Reuters)