April 25, 2024

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Brand in Valencia: Zehn Leichen gefunden, als spanische Polizei zerstörte Wohnungen durchsucht

Brand in Valencia: Zehn Leichen gefunden, als spanische Polizei zerstörte Wohnungen durchsucht

  • Geschrieben von Paul Kirby in London und Mark Lewin in Valencia
  • BBC News

Bildquelle, Reuters/Eva Manez

Kommentieren Sie das Foto,

Erst am Freitagnachmittag gelang es den Feuerwehrleuten, die verkohlten Ruinen der Wohnungen zu betreten

Feuerwehrleute und forensische Behörden in Spanien sagten, dass zehn Leichen aus den Trümmern eines 14-stöckigen Wohnkomplexes geborgen wurden, nachdem dieser in Valencia durch einen Brand zerstört worden war.

An der Außenseite des Gebäudes angebrachte Verkleidungen sowie starker Wind werden dafür verantwortlich gemacht, dass das Gebäude innerhalb weniger Minuten in Brand geriet.

Die Behörden sagen, dass niemand sonst vermisst wird. Sie weigerten sich auch, Fragen zur Brandursache zu beantworten.

Die Trauer wird drei Tage lang stattfinden.

Zu den Vermissten gehörten, hieß es zuvor, ein junges Paar mit zwei kleinen Kindern und zwei ältere Menschen.

„Wir können bestätigen, dass die Kriminalpolizei bei der ersten Inspektion zehn Leichen und zehn Tote identifiziert hat und diese mit den zehn Menschen übereinstimmen, deren Schicksal wir nicht kennen“, sagte Pilar Bernabe, die spanische Regierungsvertreterin in der Region Valencia, gegenüber Reportern.

Frau Bernabei erhielt keine Fragen zum Grund und verwies auf die Vertraulichkeit der Untersuchung.

Es ist jedoch bereits klar, dass das Feuer mit erschreckendem Tempo durch eine Schicht Polyurethan-Verkleidung brannte, die unter einer sehr dünnen Aluminiumschicht mit dem Gebäude verklebt ist.

Das College of Industrial Technical Engineers in Valencia sagte, dies sei neben starken Winden und hohen Temperaturen in Valencia am Donnerstagabend eine der möglichen Ursachen für den Brand gewesen.

„der Grund [building] „Aufgrund dieser Art der Verkleidung brannte es sehr schnell ab“, sagte Esther Bouchadis, Vizepräsidentin des Colleges, die sagte, sie habe das Gebäude zuvor inspiziert.

Obwohl die mit Aluminium verkleideten Platten nicht als brennbar galten, war diese Art der Verkleidung zum Zeitpunkt der Bauarbeiten, die 2008 abgeschlossen wurden, baurechtlich zulässig, seitdem jedoch verboten.

Es gab jedoch kein Programm zur Entfernung der verbotenen Verkleidung, was in Großbritannien nach dem Brand im Grenfell Tower im Jahr 2017 geschah, wo der Prozess fortgesetzt wird.

Es wird angenommen, dass das Feuer im vierten Stock des größeren der beiden 14-stöckigen Gebäude ausgebrochen ist, dieses innerhalb weniger Minuten erfasst und sich dann auf das Nachbargebäude ausgebreitet hat. Die Feuerwehrleute konnten nicht höher als bis zum zwölften Stockwerk vordringen.

Die verkohlten Hüllen zweier benachbarter Gebäude im Viertel Campinar waren alles, was übrig blieb, als die Ermittler das Innere durchsuchten.

Zunächst mussten sie am Freitag Drohnen einsetzen, bis die Temperaturen sanken. Noch immer sind Rauchschwaden zu sehen, die von den Dächern zerstörter Wohngebäude aufsteigen.

Videoerklärung,

Anschauen: Feuerwehrleute in der spanischen Stadt retteten einige der eingeschlossenen Menschen, andere konnten sie jedoch nicht retten

Als sich das Ausmaß der Tragödie bestätigte, tauchten Geschichten über individuelles Heldentum auf, als Flammen die Fassade des Gebäudes erfassten und die Bewohner gefangen zurückließen.

Ein Hausmeister, ein Mann namens Julian, wurde weithin dafür gelobt, dass er während des Feuers von Tür zu Tür eilte, um die Menschen in Sicherheit zu bringen.

Ein Bewohner namens Manuel sagte, er sei zu Hause im Wohnhaus gewesen, als er gesehen habe, wie sich das Feuer ausbreitete.

„Als ich sah, wie die Flammen durch die Bleche schlugen, erzählte ich es meiner Mutter und den Nachbarn drinnen, die es nicht wussten. Wir gingen alle die Treppe hinunter“, sagte er dem spanischen Fernsehen.

Er fügte hinzu, dass sie innerhalb von 10 bis 15 Minuten von einer schwarzen Wolke umgeben seien.

Unter den 15 Verletzten befanden sich mehrere Feuerwehrleute, und am Freitagabend befanden sich zwei von ihnen noch im Krankenhaus, obwohl keine Lebensgefahr bestand.

Premierminister Pedro Sanchez besuchte die Stätte der zerstörten Wohnblöcke und versprach, den örtlichen Behörden bei ihrer Reaktion auf die Tragödie zu helfen. „Wir möchten den Familien der Opfer dieses schrecklichen Brandes unsere Solidarität, Liebe und unser Mitgefühl zum Ausdruck bringen“, sagte er.

„Wir sind für alles da, was nötig ist“, fügte Wissenschaftsministerin Diana Morant hinzu.

Der Chef der Regionalregierung von Valencia, Carlos Mazzone, sagte, er arbeite mit der Stadtbehörde zusammen, um den Menschen, deren Häuser zerstört wurden, Wohnraum und Grundbedürfnisse zu bieten.

Insgesamt zerstörte der Brand 138 Wohnungen mit 450 Menschen.

Einwohner Valencias sammeln Lebensmittel, Kleidung und Toilettenartikel für die vertriebenen Überlebenden des Feuers.

Das La Liga-Spiel am Samstag im Mestalla-Stadion von Valencia wurde aus Respekt vor den Opfern verschoben. Der Club sagte, er sei durch den schrecklichen Brand auf der Avenida Maestro Rodrigo der Stadt verwüstet worden.

Siehe auch  Russland wird von einer neuen Runde von US-Sanktionen getroffen, da Biden schwere Kriegsverbrechen anprangert