Juni 21, 2024

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Celtics zeigen „Poise“ vor dem Ausscheiden, verlängerte Serie gegen Heat

Celtics zeigen „Poise“ vor dem Ausscheiden, verlängerte Serie gegen Heat

Tim BontempsESPN24. Mai 2023, 00:45 Uhr ET5 Minuten zum Lesen

Jason Tatum lässt 34 Punkte fallen, als die Celtics die Heat besiegen und Spiel 4 gewinnen

Dank Jason Tatums 34 Punkten, 11 Rebounds und sieben Assists errangen die Celtics ihren ersten Sieg der Serie.

MIAMI – Bereits am Dienstagmorgen vor dem Finale der vierten Runde der Eastern Conference, Marcus Smart hatte eine Nachricht für die Miami Heat:

„Lass uns keins haben“, sagte Smart. „Lass uns bloß keinen kriegen.“

Es war eine bemerkenswerte Aussage, wenn man bedenkt, dass die Celtics in dieser Best-of-Seven-Serie mit 3:0 in Spiel 4 gingen – ein Rückstand, mit dem 150 Teams in der gesamten NBA-Geschichte konfrontiert waren, und keines von ihnen. erfolgreich genesen.

Doch nur wenige Stunden später erfüllten sowohl Smart als auch die Celtics ihren Teil des Deals und holten sich einen 116:99-Sieg über Miami. Damit schickten sie diese Serie am Donnerstag zum fünften Spiel nach Boston zurück, wobei die Celtics nun drei weitere Siege in der Geschichte haben .

„Jetzt müssen wir nur noch einen Sieg holen“, sagte Smart, nachdem er in 35 Minuten 11 Punkte und sechs Assists geholt hatte. „Das ist alles, was zählt. Wir spielen ein Spiel nach dem anderen. Wir verstehen, dass die Chancen gegen uns stehen, aber wir sind eine Mannschaft, die an uns glaubt, egal was passiert, und wir müssen einfach weitermachen, und das ist alles, was zählt.“ ist das nächste Spiel.“

Boston befand sich zu Beginn des vierten Spiels in einer 3:0-Lücke, da es wiederholt widrige Situationen nicht überstanden hatte. Die Celtics brachen in den Spielen 1 und 2 auf der Strecke zusammen und wurden dann in Spiel 3 aus dem Zentrum von Kaseya geworfen.

Aber das vierte Spiel war eine ganz andere Geschichte. Boston lag gegen Ende des ersten Viertels nach Caleb Martins 3-Punkte-Wurf mit neun Punkten zurück. Die Celtics lagen 90 Sekunden nach dem 3-Punkte-Wurf von Max Strus in der zweiten Halbzeit erneut mit neun Punkten zurück. Und nachdem die Celtics beim ersten 2:19 des vierten Viertels ihre ersten vier Schüsse verfehlten und drei Fouls begingen, gönnte Trainer Joe Mazzola eine kurze Auszeit, als Boston mit 88:83 in Führung lag und das Spiel auf Messers Schneide stand.

Aber in jeder dieser Situationen reagierten die Celtics. Nach Martins Dreier erzielten sie einen 17:5-Lauf und gingen zu Beginn des zweiten Viertels in Führung. Nach einem Strus-3-Zeiger-Schuss von Strus legte Boston über vier Minuten nach Beginn des dritten Durchgangs einen 18:0-Lauf hin. Und nach der Auszeit von Mazzulla zu Beginn des vierten Durchgangs erzielte Boston im darauffolgenden Spielzug einen Korb von Jayson Tatum – Tatums erstes Field Goal des Viertels. Vierter der Serie – ein 12:0-Lauf zu starten, der das Spiel endgültig außer Gefecht setzte.

„Ich denke, dass diese Ausgeglichenheit, das gegenseitige Vertrauen, die Verbindung, an die ich während des gesamten Spiels denke, egal wie das Spiel verläuft, diese Dinge nie nachgelassen haben“, sagte Mazzola. „Hören Sie, wenn so viel auf dem Spiel steht und Sie versuchen, das zu erreichen, was wir erreichen wollen, ist es leicht, diese Dinge zu verlieren, weil die Jungs so hart spielen, wie sie können.“

„Ich dachte einfach, egal wie das Ergebnis ausgeht, die Jungs haben zusammengehalten.“

Ein Grund dafür, dass Boston zusammenhalten konnte, lag laut Gaylene Brown zum Teil in den Gesprächen, die das Team am Montag als Gruppe zusammenführte, nach einer demoralisierenden Niederlage in Spiel 3, die die Celtics an den Rand des Ausscheidens brachte. .

„Kommen Sie einfach zusammen und besprechen Sie es“, sagte Brown. „Und wie so oft, wenn man diesen Punkt mit 3:0 erreicht, sieht man, wie sich die Umkleidekabinen und Mannschaften in die andere Richtung bewegen. Wir wollen sicherstellen, dass wir zusammenbleiben. Wir wollten sicherstellen, dass wir uns in die Augen schauen.“ Wir sind heute rausgegangen und haben unser Bestes gegeben, und ich bin stolz auf unsere Gruppe, weil sie das geschafft hat, denn man sieht Teams, die mit dem Rücken zur Wand stehen, und dann sieht man, dass sie einfach auseinanderfallen.

„Das hat man heute Abend nicht gesehen. Wir haben gesehen, wie wir zusammenkamen, verteidigten und die richtigen Spielzüge machten, und ich habe das Gefühl, dass das viel über unseren Charakter aussagt, besonders in einem Spiel, in dem alles auf dem Spiel steht und alles schief geht.“ die letzten paar Spiele.

Es hat auch nicht geschadet, dass die Celtics – insbesondere Tatum – einige Schüsse landeten. Boston ging in diesem Spiel in den ersten drei Spielen mit einer Trefferquote von 31 zu 106 (29,2 %) aus 3-Punkte-Reichweite an den Start, während Miami 44 zu 92 (47,8 %) erzielte.

„Ich denke immer noch, dass wir den Ball viel besser schießen können“, sagte Brown, der 16 Punkte hatte, obwohl er erneut mit der Tiefe zu kämpfen hatte. „Ich glaube, ich hatte ein paar gute Schüsse, die ich nicht reinbekommen habe, aber morgen wird das nächste Spiel ein neues sein. Ich habe das Gefühl, dass wir weiterhin Selbstvertrauen aufbauen, wenn wir weiterhin sehen, wie der Ball reingeht, denke ich.“ wir werden uns gut fühlen.

Unterdessen erzielte Tatum in der zweiten Halbzeit 11 von 15 aus dem Feld, erzielte 25 Punkte und beging nur einen Ballverlust, nachdem er in der ersten Halbzeit acht Punkte und vier Ballverluste erzielt hatte.

Tatum hatte im dritten Durchgang 14 von Bostons 38 Punkten und verhalf den Celtics damit dazu, die Heat mit 38:23 im Spielfeld zu bezwingen und einen Rückstand von sechs Punkten zur Halbzeit auf neun Punkte umzudrehen. Nach dieser Auszeit im vierten Viertel kehrte er dann ins Spiel zurück und startete mit einem Jumping Elbow den entscheidenden Lauf in Boston.

„Sie spielten in der Zone, und ehrlich gesagt hatten wir in den ersten paar Spielen Probleme mit der Zone“, sagte Tatum über Miamis Verteidigung zu Beginn des vierten Viertels, als die Heat die Celtics mehr als zwei Minuten lang torlos hielten im Spiel. Bank. „Das hat uns irgendwie in die Flaute gebracht. Als ich zurückkam, zeichnete er einfach ein Stück, um etwas Action zu bekommen, einen freien Raum zu finden und dann das Richtige zu tun.“

Jetzt, da diese Serie wieder in Boston stattfindet, haben die Celtics zumindest den ersten Schritt getan, um Geschichte zu schreiben.

Am nächsten Tag werden wie am Donnerstag in Boston weitere 48 Minuten benötigt.

„Wir wollen nach Miami zurückkehren“, sagte Brown.

Siehe auch  Bill Belichick verlässt den Trainer der Patriots nach 24 Saisons und 6 Super Bowls: Quellen