Dezember 8, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

China sagt, es habe die Sucht von Kindern nach Online-Spielen „gelöst“, aber die Aufmerksamkeit hat sich auf Videos verlagert

China sagt, es habe die Sucht von Kindern nach Online-Spielen „gelöst“, aber die Aufmerksamkeit hat sich auf Videos verlagert

Laut einem neuen Bericht, der von der China Game Industry Commission, dem größten Gremium der Spieleindustrie des Landes, mitverfasst wurde, hat China das Problem der Online-Spielsucht unter seiner Jugend „grundlegend gelöst“.

Im September 2021 begann die National Press and Publication Administration, die die Lizenzierung von Videospielen in China überwacht, damit, Spieleunternehmen zu fordern Kinder am Spielen hindern mehr als drei Stunden pro Woche. Dieses Fenster ist an Freitagen, Wochenenden und Feiertagen von 20:00 bis 21:00 Uhr eingestellt.

Im März veröffentlichte die Cyberspace Administration of China auch einen Entwurf, der Unternehmen aufforderte, die Spielregeln zu verbessern, um Sucht zu verhindern und sicherzustellen, dass Kinder nicht mit Inhalten in Kontakt kommen, die ihre körperliche und geistige Gesundheit beeinträchtigen könnten Globale Zeiten.

Der neue Bericht mit dem Titel „China’s Game Industry 2022 Progress Report on Protection of Minors“ behauptet, dass der Anteil der Minderjährigen, die weniger als drei Stunden pro Woche mit Online-Spielen verbringen, auf über 75 % gestiegen ist, alles dank Anti-Sucht-Richtlinien . . . Der Bericht, der vom Datenanbieter CNG mitverfasst wurde, stellte auch fest, dass die von Glücksspielunternehmen verabschiedeten Anti-Sucht-Regelungen mehr als 90 % der minderjährigen Spieler erfasst haben Agentur für französische Presse.

Mehr von NextShark: Pramila Jayapal, 2 weitere Demokraten testen nach Unruhen auf dem Capitol Hill positiv auf COVID

Dem Bericht zufolge wurden jedoch alle meine verschwendeten Spielstunden damit verbracht, Videos anzusehen. Wie sich herausstellt, sind 65,54 % der Minderjährigen, die ihre Zeit ursprünglich mit Online-Spielen verbracht haben, zu kurzen Video-Apps gewechselt, was einer Steigerung von 7,81 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Dem Bericht zufolge besitzen fast 98 % der 9- bis 19-Jährigen in China ein Mobiltelefon. Mittlerweile gibt es rund 186 Millionen Internetnutzer, die 18 Jahre oder jünger sind.

Siehe auch  Elon Musk erwägt weitere Entlassungen auf Twitter, Wochen nachdem er 50 % der Belegschaft entlassen hat

Peking hat die Spielsucht für viele Probleme bei jungen Menschen verantwortlich gemacht, darunter Kurzsichtigkeit, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen und psychische Probleme. Aber da die COVID-19-Sperren immer noch verhängt sind und der Winter schnell näher rückt, haben chinesische Eltern Kindern erlaubt, auf ihre Konten zuzugreifen, um sie zu unterhalten. BBC genannt.

Mehr von NextShark: Ein Junge aus der Bay Area findet einen Lemur, der aus dem Zoo von San Francisco gestohlen wurde

Wie China mit seiner Anti-Sucht-Politik vorankommt, bleibt abzuwarten. Berichten zufolge hat die Regierung begonnen, nachzulassen, beginnend mit der Genehmigung der neuen Titel, nachdem der Prozess mehrere Monate lang eingefroren wurde.

Ausgewähltes Bild über CGTN

Mehr von NextShark: Ein thailändischer Einwohner wird wegen versuchten Mordes angeklagt, nachdem er ein 26 Stockwerke hohes Halteseil für Arbeiter durchtrennt hat

Gefällt Ihnen dieser Inhalt? Lesen Sie mehr von NextShark!

Foo Fighters arbeitet mit einer japanischen Brauerei zusammen, um 2 Saks in limitierter Auflage herauszubringen