Februar 23, 2024

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Eiffelturm wegen Personalstreiks geschlossen, Gewerkschaft sagt, Wahrzeichen „steuert auf Katastrophe zu“

Eiffelturm wegen Personalstreiks geschlossen, Gewerkschaft sagt, Wahrzeichen „steuert auf Katastrophe zu“

Der Eiffelturm war am Mittwoch für Besucher geschlossen, nachdem die Arbeiter im Vorfeld der Vertragsverhandlungen mit der Stadt Paris gestreikt hatten. Der Streik fiel mit Aktivitäten zusammen, die anlässlich des 100. Todestages des Erbauers des Turms, Gustave Eiffel, geplant waren.

Ein Sprecher des Eiffelturms sagte gegenüber Associated Press, dass der Turm 365 Tage im Jahr geöffnet sei, außer bei gelegentlichen Streiks, und es sei nicht klar, wann er wieder geöffnet sein werde.

Ungefähr 800 Mitarbeiter arbeiten täglich am Turm und 6 Millionen Menschen besuchen ihn jedes Jahr. Damit ist er nach Angaben der Gruppe, die die Gedenkstätte betreibt, SETE, die meistbesuchte Gedenkstätte der Welt.

Eine aufgezeichnete Musiksendung zum Tod von Gustave Eiffel, der am 27. Dezember 1923 starb, sollte am Mittwochabend im französischen Fernsehen ausgestrahlt werden.

Die Gewerkschaft sagte in einer Erklärung, dass die Arbeiter im Turm gegen „die derzeitige Art und Weise, wie er verwaltet wird“, protestierten, und sagte, dass das Unternehmen, das ihn betreibt, „auf eine Katastrophe zusteuere“, so Agence France-Presse.

Siehe auch  Russische Streitkräfte ziehen sich zurück, um sich nördlich des ukrainischen Bachmut neu zu formieren | Nachrichten über den Krieg zwischen Russland und der Ukraine