Oktober 1, 2022

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Weihnachten in Deutschland: Fun Facts und Statistiken

Weihnachten ist gekommen! Wir alle wissen, dass die Deutschen eine gute Figur wollen. Um diesen besonderen Feiertag zu feiern, haben wir einige unserer beliebtesten Zahlen und Fakten zu Weihnachten in Deutschland zusammengestellt.

Die meisten aus Deutschland importierten Weihnachtsbäume kommen aus Dänemark

Der Weihnachtsbaum soll zu den beliebtesten Weihnachtstraditionen gehören – im In- und Ausland. Aber wussten Sie, dass alle aus Deutschland importierten Weihnachtsbäume nur aus einem europäischen Land stammen: Dänemark!

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden bis 2020 rund 2 Millionen Weihnachtsbäume aus Dänemark nach Deutschland importiert, das sind 91 Prozent der 2,1 Millionen importierten Bäume in diesem Jahr. Im Jahr 2019 lag die Quote bei 88 Prozent.

Die Zahlen erfassen nicht die Zahl der jährlich in Deutschland gefällten Weihnachtsbäume, sondern zeigen, wo die für ihren Anbau geschaffenen Sonderflächen liegen. Bis 2020 umfassten diese Weihnachtsbaumfarmen eine Fläche von 15.900 Hektar – ungefähr so ​​groß wie 25.000 Fußballfelder. 29 Prozent davon befanden sich in Nordrhein-Westfalen.

Deutschland wird bis 2020 160 Millionen Schokoladensand produzieren

Auch das Essen ist ein wichtiger Bestandteil von Weihnachten in Deutschland, und einige der traditionellen Weihnachtsessen des Landes gelten als klassische Weihnachtsleckereien aus der ganzen Welt. Wenn ja, ist es nicht verwunderlich, dass Deutschland bis 2020 86.500 Tonnen Lebkuchen produziert haben wird. Rund 20.000 Tonnen wurden exportiert, davon 60 Prozent in nur vier Länder: Österreich, Polen, Frankreich und Großbritannien.

Deutschland produziert laut Stadista vor Weihnachten Weihnachtskekse im Wert von 257,18 Millionen Euro. Lebkuchen, Honigkuchen Und Lebkuchen – sowie unglaubliche 160 Millionen Schokoladen-Weihnachtsmänner!

Blauer Karpfen ist eine Delikatesse, die in Deutschland traditionell zu Weihnachten gegessen wird. Bis 2020 produzierten deutsche Unternehmen 4.800 Tonnen – davon kamen drei Viertel von landwirtschaftlichen Betrieben in Bayern und Sachsen.

Siehe auch  Italienische Anleihen geben stark nach und verringern die Renditedifferenz deutscher Anleihen

Weihnachten ist Zeit für wohltätige Spenden

Schließlich ist Weihnachten in Deutschland nicht nur eine Zeit des Schenkens, sondern auch des Spendens für wohltätige Zwecke. Testadis berichtet, dass NGOs in Deutschland im vergangenen Jahr insgesamt 1,3 Milliarden Euro gespendet haben.

Das meiste Geld (39,8 Prozent) floss in Projekte auf dem afrikanischen Kontinent, wobei die drei Hauptempfänger Äthiopien, die Demokratische Republik Kongo und der Südsudan waren. 366 Milliarden gingen an asiatische Länder wie Indien, Bangladesch und Syrien.

Indem Sie auf Abonnieren klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie verarbeiten dürfen. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.