Dezember 2, 2021

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Redakteur von der deutschen Boulevardzeitung Bildt gefeuert, nachdem Deutschland wegen sexuellen Missbrauchs behauptet wurde

Der Redakteur von Deutschlands größter Zeitung wurde seines Amtes enthoben, weil dem Herausgeber vorgeworfen wurde, die vollständigen Ergebnisse einer Untersuchung zu sexuellem Missbrauch und Belästigung in den eigenen Büros zu vertuschen.

Die Axel Springer SE, Europas größter Medienverlag, hat kürzlich ihr globales Portfolio durch die Übernahme der US-Politikwebsite Politico für mehr als 1 Milliarde US-Dollar erweitert, um ihre Arbeitsplatzkultur jenseits des Atlantiks genauer unter die Lupe zu nehmen.

Die New York Times Prüfbericht Julian Reiselt, Redakteur von Axel Springers führender Zeitung und Europas meistverkaufter Zeitung, hat am Sonntag bei Built eine weibliche Nachwuchskraft in einer Beziehung zu einem Top-Job in der Redaktion befördert.

Axel Springer gab in der Nacht zum Montag bekannt, dass Result mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt wurde. Das Unternehmen teilte in einer Erklärung mit, dass nach den jüngsten Enthüllungen mehr Informationen über das Verhalten des Herausgebers ans Licht gekommen seien.

Der Vorstand erfuhr, dass Julian Result auch nach dem Ende des Compliance-Prozesses im Frühjahr 2021 den Vorstand diesbezüglich weiterhin belogen hat, ohne persönliche und berufliche Belange klar zu trennen.

Rieselt wurde im März dieses Jahres wegen einer „Anklage wegen Compliance-Verstoßes“ suspendiert, aber innerhalb von zwei Wochen wieder in eine mächtige Position eingesetzt. „Nach dem, was sie bei ihren Ermittlungen erfahren haben“, sagte der Vorstand der Axel Springer SE, „wird Julian Richeld seine Arbeit fortsetzen.“

Das Unternehmen sagte in einer Erklärung zu seiner Rückkehr: „Ich gebe mir mehr als alles andere die Schuld. Ich habe die Verantwortlichen verletzt.“

Eine Arbeitnehmerin sagte gegenüber Ermittlern aus, die das Unternehmen beauftragt hatte, Vorwürfe wegen sexuellen Fehlverhaltens zu untersuchen.

Siehe auch  Brief: Großbritanniens liberale politische Kultur wirft einen Schatten auf Deutschland

Der volle Umfang der Untersuchungsergebnisse wurde noch nicht veröffentlicht.

In den letzten Monaten war Richeld erneut prominent in der gedruckten Zeitung von Bildt, auf der Website und im TV-Nachrichtensender zu sehen, beispielsweise als Redakteur Treffen im Rathausstil Die westdeutsche Region wurde von den Sommerhochwassern verwüstet.

Weitere Details aus dem Compliance-Bericht von Axel Springer sollten am Sonntag von einem Team von investigativen Reportern von Ipon Digital, dem größten deutschen Konsortium regionaler Nachrichten-Websites, veröffentlicht werden.

In einem am Sonntag veröffentlichten Brief sagen Journalisten, dass eine monatliche Untersuchung des Machtmissbrauchs in den Büros von Bildt in letzter Minute eingestellt wurde, „obwohl keine rechtlichen oder redaktionellen Gründe angegeben wurden“.

Ein Iban-Sprecher sagte der New York Times, er habe sein Veto gegen die Untersuchung eingelegt, „um zu vermeiden, eine Pressemitteilung mit einem wirtschaftlichen Gewinn zu verbinden, der einem Rivalen schaden könnte“. Im Raum München und Oberbayern bringt Iban die digitale tz heraus, die als direkter Konkurrent der Bild zu sehen ist, allerdings in deutlich geringerer Rotation.

Zu den Vorwürfen sagte Axel Springer: „Axel Springer bekennt sich zu größtmöglicher Transparenz und ist in der Debatte grundsätzlich kein Problem. Bestätigt strenge Anonymität.

„Nach Kenntnis von Axel Sprinkler gibt es keinen Versuch, Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Compliance-Untersuchung zu blockieren.“