April 21, 2024

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Die Gewerkschaft Metall ruft zum Dialog zum Tesla-Ausbau auf

Die Gewerkschaft Metall ruft zum Dialog zum Tesla-Ausbau auf

Die deutsche Metallindustriegewerkschaft IG Metall hat erklärt, dass sie die geplante Fabrikerweiterung des Elektroautoherstellers Tesla in der Nähe von Berlin unterstützt und zu Gesprächen aufruft, um auf die Anliegen der Bürger einzugehen.

Nach einem klaren „Nein“ bei einer Bürgerbefragung in der Gemeinde Grünheide in Brandenburg appellierte die Gewerkschaft an das Unternehmen, sich mit den Bedenken auseinanderzusetzen. Tesla will die Produktion ausweiten und die Basis um ein Lager und Logistikflächen erweitern.

Zwei Drittel der Grünheider Einwohner stimmten in einem Bürgerentscheid gegen die Erweiterung des Geländes.

„Grundsätzlich unterstützt die IG Metall den Ausbau des Werks, der Tausende Arbeitsplätze in der Automobilindustrie schaffen wird“, sagte Dirk Schulz, IG Metall-Bezirksleiter für Berlin-Brandenburg-Sachsen, gegenüber der dpa.

„Es ist wichtig, dass Tesla den Dialog mit den Bürgern sucht und auf die Sorgen und Einwände der Menschen eingeht. Der Ausbau der nahezu verdoppelten Industriearbeitsplätze kommt jedoch dem Land Brandenburg und Berlin und damit einem großen Einzugsgebiet zugute“, sagte er.

Auf einer Fläche von rund 170 Hektar will der Autobauer einen Güterbahnhof, Lagerhallen und eine Betriebskindertagesstätte errichten.

Tesla will die Produktion am bestehenden Standort ausbauen und seine jährliche Produktionskapazität von 500.000 Autos auf 1 Million verdoppeln. Naturschützer und Anwohner kritisieren die Erweiterung, durch die mehr als 100 Hektar Wald abgeholzt würden.

Der Gemeinderat in Grünheide muss dem Bebauungsplan noch zustimmen. Viele Gemeinderäte haben angekündigt, das Votum der Bürger zu respektieren.

Die IG Metall setzte sich erneut mit Tarifverträgen für gute und sichere Arbeitsplätze ein.

Siehe auch  Deutschlands wirtschaftliche Probleme mit China