Dezember 2, 2021

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Nach der Flut: Deutsche Winzer kämpfen mit schwieriger Ernte

Eva Lanzarote schneidet die Trauben mit ihrer Schere und ruht eine Weile im steilen Weinberg unterhalb der Ahr.

„Die Weinlese ist ein besonderes Gefühl. Das darf ich in keinem Jahr verpassen, auch in diesem Jahr der Seuchen und Überschwemmungen.“

Der gebürtige Ahrtaler absolvierte eine Ausbildung zum Volksschullehrer und absolvierte ein Jahr als Weinkönigin Deutschlands.

Es war ein schwieriges Jahr, seit Mitte Juli das Ahrtal von Sturzfluten heimgesucht wurde, bei denen 133 Menschen ums Leben kamen und große Verwüstungen anrichteten. Die Ahr ist ein Nebenfluss des Rheins und die Täler sind das nördlichste Weinbaugebiet Deutschlands, bekannt für seine schieferheißen roten, leicht süßlichen Weine.

Aber die Fluten verwüsteten 65 der 68 Weingüter im Tal und verursachten einen Schaden von 186 Millionen US-Dollar (775 Millionen RM). Rund 32 der 560 Hektar großen Weinberge seien komplett entwurzelt, sagte Staatsministerin für Weiße Kultur Daniela Schmidt.

Weitere 15 Hektar Land sind stark von den Überschwemmungen betroffen und es gibt in diesem Jahr keinen Traubenertrag.

Die Juli-Überschwemmungen in Westdeutschland haben Weinproduzenten verwüstet.

Dieser Schaden kann teuer werden. Der Wiederaufbau eines Weinbergs kann bis zu 1,5 Millionen Euro kosten, sagt Nut Schubert, Geschäftsführer des Ahrer Weinbauverbandes. Neuanpflanzungen kosten ca. 60.000 € (286.098 RM) pro Hektar – in den ersten drei Jahren können keine Trauben geerntet werden.

Die meisten Winzer im Ahrtal seien nicht gegen Naturkatastrophen versichert, sagt Schubert. Sie erwarten nun Restrukturierungshilfen von Bund und Ländern.

Die meisten der durch das Hochwasser beschädigten Weingüter liegen im Unterlauf des Flusses. Die meisten waren jedoch nicht betroffen, da ihre Weinberge auf steilen, hügeligen oberen Hängen gepflanzt wurden.

Siehe auch  Schauen Sie sich Hairys Arbeit in der Show bei den Deutschen Meisterschaften für Schnurrbart und Bart an

Inzwischen geben viele in der Branche schnell auf.

„Die Keller im Ahrtal werden meist rekultiviert oder die Winzer helfen sich gegenseitig oder mieten die Hallen“, sagt Lancerth. „Jeder hier kennt jeden.“

Überschwemmungen haben Lücken hinterlassen, wo einst Gebäude standen.  Viele Gebäude müssen nach Bauschäden im Hochwasser abgerissen werden. Überschwemmungen haben Lücken hinterlassen, wo einst Gebäude standen. Viele Gebäude müssen nach Bauschäden im Hochwasser abgerissen werden.

Auch Tausende von Spezialfahrzeugen, die im Ahrtal eingesetzt wurden, wurden bei den Sturzfluten beschädigt. Dank mobiler Werkstätten werden mittlerweile Traktoren vieler Winzer repariert, so Schubert, vor allem die kleinen Alten auf elektronische Art und Weise.

„Es wurde unglaublich viel getan“, sagt er. Die Leute liehen oder reparierten Weinpressen und Etikettiermaschinen oder halfen bei der Suche nach Alternativen. „In kurzer Zeit ist viel passiert.“

Weinverkäufer zogen auch schnell dazu über, Spendenaktionen zu erstellen, um Weinbergen und Restaurants zu helfen. Eine Hilfskampagne namens Flutwein, übersetzt „Flutwein“, konnte 4,5 Millionen (21,5 Millionen RM) sammeln, indem sie Unterstützer aufforderte, mehr schmutzige Weinflaschen in den Fluten zu bestellen.

Die lokalen Winter in der Region, die als Red Wine Paradise bekannt ist, sind jetzt in vollem Gange. Die Stimmung sei überraschend positiv, was eine angenehme Überraschung sei, sagt Lanzarote. Es ist viel aufregender, als viele erwartet hatten, dank der vielen Freiwilligen, die zur Hilfe kamen und schockiert waren, als sie die Bilder im Fernsehen sahen.

Eine Gruppe von 25 Personen reiste aus dem nahe gelegenen Köln an, um seiner Familie zu helfen. „Sie hatten alle keine Ahnung vom Weinbau, waren aber sehr interessiert“, sagt Lancerth. „Nach einer kleinen Einführung hatten sie viel Spaß. Wir haben alle den Wein probiert und jeder hat eine Flasche mit nach Hause genommen.“

Siehe auch  Spitze bei Reisebuchungen aus Deutschland, sagt Bartlett

Wine Queen fügte hinzu, dass alle sagten, dass diese Arbeit dazu beigetragen habe, Wein mehr wertzuschätzen. Die diesjährige Ernte wird aber laut Schubert enttäuschend ausfallen. Nicht jedes nasse Wetter tut Deutschlands größter Rotweinregion gut.

Im Weinbaugebiet laufen die Umbauarbeiten, die aber noch lange dauern werden. Im Weinbaugebiet laufen die Umbauarbeiten, die aber noch lange dauern werden.

Das Deutsche Weininstitut schließt sich dieser Einschätzung insgesamt an und sagt, die Früchte seien bundesweit gut, aber der Regen habe eine regionale Pilzinfektion verursacht. Dennoch, so Schubert, soll die Ernte in den kommenden Wochen in Ahr wie immer je nach Wetterlage abgeschlossen sein.

Jeden Sommer erwärmt sich das enge Ahrtal und nachts taucht sein Schieferboden wieder auf und schafft das Mikroklima, das die Römer angeblich vor 2.000 Jahren in der Gegend Wein angebaut haben.

Heutzutage zieht das Tal Touristen an, die auf seinen Wegen spazieren, durch steile Weinberge gehen und in einem normalen Jahr in kleinen Geschäften Wein probieren.

Unter den fruchtartigen roten Spiegeln befinden sich Szenen wie ein Kloster zu Ehren oder der historische unterirdische Bunker der deutschen Regierung. Auch in diesem Jahr ist das Tal voll von Tagestouristen und Winzern.

Doch während der Ernte stehen sie sich nicht im Weg – im Gegenteil, es fühlt sich an wie ein willkommener Moment zurück ins normale Leben, sagt Schubert. – Datenschutz