Dezember 2, 2021

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Windkraft-Unterstützer zielen auf Freiwilligenarbeit im Bereich Biodiversität in Deutschland – EURACTIV.de

Konflikte zwischen Naturschützern und Befürwortern erneuerbarer Energien haben den Ausbau der Windkraft in Deutschland in den letzten Jahren gebremst. Clean Energy Wire-Berichte (SCHLAUFE). Im Zuge der Koalitionsgespräche hat es zuletzt Aufsehen erregt.

Eine Reihe zum Windkraftausbau und zum Artenschutz in Nordrhein-Westfalen veranlasste den Landesverband Erneuerbare Energien LEE zu einer Demonstration gegen den Nationalen Naturschutzbund (NABU). EIN Bericht der Nachrichtenagentur dpa.

Die Renewable Energy Association (LEE), der Windkraftunternehmen angehören, hindert bestimmte Natur- und Umweltschutzorganisationen daran, Projekte für erneuerbare Energien zu entwickeln. Sie wirft dem NABU vor, auf Nachrichtenseiten zu erneuerbaren Energien vor allem in Nordrhein-Westfalen aktiv zu sein. IWR Berichte.

Der NABU weist die Vorwürfe zurück. „Der NABU ist nicht gegen Windenergie“, sagte Staatschefin Heid Nader. „Wir wollen unsere erneuerbaren Energieressourcen ausbauen, aber auch den Artenschutz berücksichtigen.“

Nader beklagte, dass die Artenschutzkrise und die Klimakrise gegeneinander spielten.

LEE berichtet, dass sich in den letzten Jahren in Nordrhein-Westfalen mehr als 100 Windenergieanlagen-Projekte mit einer Leistung von mehr als 500 MW verlangsamt haben.

Es gibt auch NABU Geäußerte Kritik In den Plänen der Bundesregierung, die Ostsee- und Nordseegebiete für den Windkraftausbau im Ausland zu erweitern.

Für Deutschland ist die Beschleunigung des Aufbaus von Küstenwindparks ein wesentlicher Aspekt zur Erreichung der Klimaziele des Landes und eines der zentralen Themen in den Regierungskoalitionsgesprächen von SPD, Grünen und wirtschaftsfreundlichen Liberalen. (FDP).

Nach Jahren stetigen Wachstums kam der Windkraftausbau in Deutschland nach 2017 vor allem aufgrund von verwaltungstechnischen Planungsproblemen und rechtlichen Beschränkungen für Baublockadeninteressenten fast zum Erliegen. SCHLAUFE Berichte.

„Es geht nicht nur darum, Atom- und Kohlekraftwerke umzugestalten … es geht darum, genügend zusätzliche Energie für neue Industrien in diesem Land zu schaffen“, erklärte Präsident Olaf Scholes in einer Rede auf der Chemie-, Bergbau- und Energiehandelskonferenz. Verein IG BCE am 27. Oktober.

Im ersten Jahr hat die neue Regierung alle Gesetzesänderungen eingeleitet und versprochen, alle Weichen in Deutschland so einzurichten, dass es keine Stromknappheit gibt und genug Strom erzeugt wird.

Auch das Neue Deutsche Bündnis muss mehr Klimaziele erreichen als sein Vorgänger. Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts des Landes vom 29. April kündigte die scheidende Regierung an, bis 2045 statt 2050 Klimaneutralität anzustreben und die Emissionen bis Ende dieses Jahrzehnts um 65 statt 55 % zu reduzieren.

[Edited by Frédéric Simon]