September 17, 2021

Finon.info

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Deutschlands UN Großbritannien unterstützt Bestrebungen des Sicherheitsrats | Nachrichten | D. W.

Deutschland hat einen Schritt in Richtung seines langjährigen Ziels getan, ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats zu werden, und Großbritannien unterstützte die Idee am Mittwoch.

“Wir unterstützen einen neuen ständigen Sitz für die Bundesrepublik Deutschland im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen”, heißt es in der gemeinsamen Erklärung des Vereinigten Königreichs und des deutschen Außenministeriums und fügten hinzu, dass die beiden Länder vereinbart haben, den jährlichen “strategischen Dialog” zum Weltgeschehen zu führen .

Die von Bundesaußenminister Heiko Moss und dem britischen Repräsentanten Dominique Robb unterzeichnete Erklärung unterstreicht den Wunsch, auf eine “verantwortungsvolle Führung in außenpolitischen Fragen zur Unterstützung einer auf Vielfalt und Regeln basierenden internationalen Ordnung” hinzuarbeiten.

“Wir bekräftigen unser Bekenntnis zur strategischen Einheit Europas und bekräftigen unser kollektives bedingungsloses Bekenntnis zur euroatlantischen Sicherheit.”

Deutschland sucht seit vielen Jahren einen festen Platz in dem Gremium mit dem Ziel, den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit zu gewährleisten, in dem die europäischen Länder Großbritannien und Frankreich ständige Mitglieder sind, aber bisher hat Berlin wenig Fortschritte gemacht.

Wischen des deutschen Botschafters in China und Russland

Unterdessen warnte Deutschlands UN-Botschafter, der Sicherheitsrat verliere seine Legitimität, wenn sich seine Struktur nicht an die aktuelle Weltordnung anpasse.

Christoph Hussken sagte, China und Russland seien wesentliche Hindernisse für die vom deutschen und britischen Außenministerium erwarteten Reformen.

“Die Tatsache, dass keine Reformbemühungen erfolgreich waren, hat für Länder wie China und Russland Priorität”, sagte er an seinem letzten Tag bei der UN gegenüber Reuters. “China hat nicht die Absicht, Reformen mit allen Hebeln zu verhindern. Es will nur seinen Sonderstatus als Mitglied des Asiatischen Sicherheitsrats erlangen.”

Siehe auch  Dominicli sagt, Deutschland habe keinen Platz in der F1-Tabelle 2022

Abgelaufene Mischung

Der Sicherheitsrat spiegelt noch immer weitgehend die Machtverhältnisse am Ende des Zweiten Weltkriegs wider. Die fünf ständigen Mitglieder des Rates sind China, Frankreich, Russland, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten mit der Aufgabe, den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu gewährleisten. Die anderen zehn Länder des Rates werden auf regionaler Basis gewählt und haben jeweils eine Amtszeit von zwei Jahren. Allerdings haben nur fünf ständige Mitglieder ein Vetorecht, das es ihnen erlaubt, jede vom Rat erwogene Resolution zu blockieren.

Sie / SMS (AB, Reuters)